Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Klassiker der Zukunft 2009

Sechs Mal Mercedes ganz oben

Klassiker der Zukunft 2009 Foto: Beate Jeske 30 Bilder

16.184 Motor Klassik-Leser haben ihre Klassiker der Zukunft in 14 Kategorien gewählt. Sechs mal strahlt der Mercedes-Stern vom obersten Treppchen, Alfa Romeo und BMW haben je zwei Siegerautos vorzuweisen.

29.04.2009 Kai Klauder Powered by

Am 21. April wurden im Mercedes-Benz-Museum die Gewinner prämiert. In sechs von 14 Kategorien holen Mercedes-Fahrzeuge die Top-Platzierung. Dahinter folgen Alfa Romeo und BMW mit je zwei Siegen. Audi, Fiat, Maserati und VW können je einen ersten Platz verbuchen.

Die Wahl zum Klassiker der Zukunft hat zwei Aspekte: Zum einen werden die 30 Jahre alten Klassiker bewertet, zum anderen werden die aktuellen Modelle gewählt, die in 30 Jahren die größten Chancen haben, ein richtiger Klassiker zu werden.

Doppelsieg für das G-Modell, Mini wird zwei Mal Zweiter

Bei den Geländewagen holt das G-Modell zu seinem 30. Geburtstag einen Doppelsieg. Sowohl der 1979 gebaute Ur-G wie das aktuelle Modell stehen ganz oben auf dem Gipfel.

Und auch der Mini beweist Steher-Qualitäten: Bei den 30 Jahre alten Autos holt der Mini den zweiten Platz, der aktuelle unter BMW-Regie gebaute Mini macht es ihm nach. Vor ihm landet allerdings ein weiterer Retro-Klassiker: Der neue Fiat 500, der Emotionen weckt und mit mehr als 35 Prozent der Stimmen den Sieg in der Kategorie Kleinwagen holt.

Emotionales Design war schon immer eine Stärke der italienischen Hersteller. Und ist es noch heute: Der aktuelle Alfa Romeo 159 schafft es auf den ersten Platz (17,2 %), knapp dahinter liegt die C-Klasse von Mercedes (15,1 %). Bei den 30 Jahre alten Modellen deklassiert der BMW 323i mit 46 Prozent die Konkurrenz.

Ober- und Luxusklasse fest in Mercedes-Hand

Ebenso deutlich geht es in der Oberklasse zu. In beiden Wertungen hat Mercedes die Nase deutlich vorne. Der 280 CE (30.9 %) hat mehr als doppelt so viele Stimmen bekommen, wie der Zweitplatzierte Citroen CX 2400 Gti (14,5 %). Sein Ur-Enkel CLS lässt mit knapp 38 Prozent die Konkurrenz hinter sich., Auch hier liegt Citroen auf dem zweiten Rang (9,5 %).

Die Luxusklasse von 1979 ist klar mit dem Namen Mercedes-Benz verbunden. Der legendäre 600 gewinnt mit 28,9 Prozent der Stimmen vor seinem potenten Markenkollegen 450 SEL 6.9 (16,5 %). Bei der aktuellen Wertung sieht es dagegen ganz anders aus: Hier triumphiert der Maserati Quattroporte (29,6 %) vor Rolls-Royce Phantom (10,8 %) und Bentley Continental F.S. (8,9 %).

Porsche verliert die Sportwagen-Führung

Sowohl 1979, als auch bei den aktuellen Fahrzeugen muss Porsche eine Schlappe hinnehmen. Der M1 von BMW setzt sich an die Spitze (20,6 %), dahinter folgen allerdings zwei Fahrzeuge aus Zuffenhausen: Auf Rang zwei der Turbo 3.3 (17,5 %) und auf drei der 911 SC (14,0 %). Bei den aktuellen Sportwagen geht es ganz knapp aus, doch die Nase hat der Audi R8 vorne (15,9 %). Nur 0,8 Prozentpunkte dahinter findet sich der aktuelle 911er. Mit 9,5 Prozent holt das Suoperlativ auif vier Rädern - der Bugatti Veyron - den dritten Platz.

Klassenlose Cabrios

Cabriofahren ist ein klassenloses Vergnügen, das sagen zumindest die Ergebnisse in dieser Kategorie aus. Bei den 30 Jahre alten Autos gewinnt der Mercedes 450 SL (26,1 %) vor dem VW Käfer Cabriolet (17,1 %). Bei den aktuellen Cabrios liegen dann aber wieder die typischen traumwagen vorne: Alfa Romeo 8C Spider (16,4 %) vor Mercedes SL (9,8 %) und Porsche 911 Cabriolet (9 %).

Die Platzierungen

Kleinwagen

1979: 1. VW Golf 27,1 %, 2. Austin Mini (22,2 %), 3.Citroën 2 CV (15,1 %)

2009: 1. Fiat 500 (35,4 %), 2. Mini (25,3 %), 3. Smart Fortwo (13,7 %)

Mittelklasse

1979: 1. BMW 323i (46,0 %), 2. Saab 900 (19,1 %), 3. Volvo 240 GL (9,22 %)

2009: 1. Alfa Romeo 159 (17,2 %), 2. Mercedes-Benz C-Klasse (15,1 %), 3. Lancia Delta (9,2 %)

Oberklasse

1979: 1. Mercedes-Benz 280 CE (30,9 %), Citroën CX 2400 Gti (14,5 %), 3. BMW 528i (9,4 %)

2009: 1. Mercedes-Benz CLS (37,9 %), 2. Citroën C6 (9,5 %), 3. Audi A6 (7,2)

Luxusklasse

1979: 1. Mercedes-Benz 600 (28,9 %), 2. Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 (16,5 %), 3. Jaguar XJ 5.3 (16,1 %)

2009: Maserati Quattroporte (29,6 %), 2. Rolls-Royce Phantom (10,8 %), 3. Bentley Continental F.S. (8,9 %)

Sportwagen

1979: 1. BMW M1 (20,6 %), 2. Porsche Turbo 3.3 (17,5 %), 3. Porsche 911 SC (14 %)

2009: 1. Audi R8 (15,9 %), 2. Porsche 911 (15,1 %), 3. Bugatti Veyron (9,5 %)

Cabrios

1979: 1. Mercedes-Benz 450 SL (26,1 %), 2. VW Käfer Cabriolet (17,1 %), 3. Porsche 911 SC Targa (16,1 %)

2009: 1. Alfa Romeo 8C Spider (16,4 %), 2. Mercedes-Benz SL (9,8 %), 3. Porsche 911 Cabriolet (9,0 %)

Geländewagen

1979: Mercedes-Benz 280 GE (29,9 %), 2. Land Rover S.W. (20,5 %), 3. Range Rover V8 (17,3 %)

2009: 1. Mercedes-Benz G-Klasse (24,4 %), 2. Land Rover Defender (12,3 %), 3. Porsche Cayenne (11,7 %)

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige