Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Klassikwelt Bodensee 2015 - Marktbericht

Formel 1-Bulli und 80er-Jahre-Disko-Sportler

Klassikwelt Bodensee 2015, Oldtimermarkt Foto: Kai Klauder 88 Bilder

Ein T1 mit Formel-1-Genen, ein Baur TC2 im Neuwagenzustand, ein T3-Bulli mit weniger als 20.000 km - die Highlights des Marktes am Bodensee. Inklusive schrecklich-schönen Kamei X1-GTI und Strosek-928.

13.06.2015 Kai Klauder Powered by

Bei der Klassikwelt Bodensee ist das Fahrzeugangebot immer ein bisschen anders als bei anderen Messen - das liegt zum einen an der Nähe zur Schweiz und Italien, zum anderen an der Kombination der Klassikwelt Bodensee mit motorsportlichen Demo-Fahrten. Auch in diesem Jahr war das wieder so - wir zeigen die Highlights.

 

T1-Bulli mit Formel 1-Genen

Ich betrete gerade die Verkaufshall, als ein ohrenbetäubender Lärm meinen Blick zu einem T1 lenkt. Ich habe auf der Klassikwelt Bodensee schon rund 20 T1-Bulli gesehen, die zum Teil heftig überzogenen Preisen angeboten wird, doch dieser Wagen hier, ist ein echtes Sonderangebot, wie sich im Verlauf des Gesprächs mit Roman Marquardt herausstellt.

Marquardt ist Geschäftsführer von RSL-Classic und bietet im Kundenauftrag diesen besonderen VW T1 an. Fangen wir mal hinten an: "Im Heck steckt ein Dreiliter-Porsche-Boxer aus dem 911 SC, der allerdings etwas überarbeitet wurde", wie Marquardt berichtet. Die Leistung beträgt rund 260 PS. "EIegentlich ein WItz, denn das Fahrwerk ist für 800 PS ausgelegt." Wie bitte: 800 PS?

Ja genau, das war der Anspruch von Concept Racing, wo dieser T1 entstanden ist. Normalerweise kümmern sich die Engländer aus Herefordshire um Formel 1-Teams, "doch sie wollten auch mal zeigen, was machbar ist bei dem T1", sagt Marquardt. So bauten um den Motor herum ein Chassis aus Stahl mit einem stabilen Käfig, setzten den Fahrersitz fast in die Mitte, und scheuten keinen Aufwand, um ihre handwerklichen Fertigkeiten und Fähigkeiten zu zeigen.

Das 120.000-Euro-Schnäppchen

Das Dach des Pritschenwagens besteht aus Kohlefaser, fast die gesamt Karosserie aus leichtem Aluminiumblech, der Unterboden ist voll verkleidet, damit bei den Viertelmeilenrennen, für die der T1 eigentlich gedacht ist,die letzten Hundertstel heraus geholt werden können. Das englische Team steckte rund 4.800 Stunden Arbeit in den Aufbau des T1. Ein Wertgutachten über 254.000 Euro liegt vor, doch für weniger als die Hälfte gibt es den einzigartigen T1 zu kaufen. "So ab 120.000 Euro kommen wir ins Gespräch", deutet Marquardt an.

Bei dem ganzen Aufwand und den hochwertigen Teilen mutet der Preis im Vergleich zu anderen T1-Angeboten schon fast wie ein Schnäppchen an. Alleine, wenn man mal einen sehr niedrigen Stundensatz von 25 Euro ansetzt, kommt man bei 4.800 Euro schon auf die 120.000 Euro - ohne Kosten für Material.

Baur TC2 im Neuwagenzustand

Ein Schnäppchen ist der auf der Klassikwelt Bodensee angebotene Baur TC2 nicht, doch sein Zustand macht ihn zu einem ganz besonderen Angebot. Denn dieser 35 Jahre alte Wagen hat seither gerade mal 8.300 km gesammelt - und es finden sich keinerlei Gebrauchsspuren. Weder an Karosserie, noch an Anbauteilen, im Motor- oder Innenraum gibt es einen Makel zu finden. Der Baur TC2 auf Basis des BMW E30 stammt aus den Niederlanden und wird für 27.500 Euro angeboten. Das ist ein stolzer Preis, vor allem angesichts der Motorisierung und der Ausstattung.

So kommt der Wagen mit dem kleinen 1,6-Liter-Vierzylinder, zudem kombiniert mit einem Automatikgetriebe. Die Stoffausstattung haut die Baur-Fans auch nicht gerade vom Hocker. Der sterlingsilberne Baur TC2 sucht nach einem Liebhaber, der einen 25 Jahre alten Neuwagen kaufen möchte.

Kamei X1 und Strosek-928

Für die Freunde des guten Geschmacks der verrückten 80er gibt es zwei besondere Angebote auf der Bodensee-Messe. Zum einen ist das ein marsroter Kamei X1, also ein Golf I GTI, der mit allem ausgestattet wurde, was der Kamei-Katalog hergab. Dazu noch eine zeitgenössische Alpine-Soundanlage, die damals mit rund 7.000 Mark zu Buche schlug.

Der verspoilerte GTI hat schon 230.000 km auf der Uhr, allerdings wurde ein neuer Motor (1,8er mit rund 120 PS) mit jetzt 68.000 und ein AT-Getriebe mit 36.000 km verbaut. Der Wagen aus zweiter Hand sol 16.000 Euro kosten.

Ein paar Meter weiter steht ein weiterer 80er-Jahre-GFK-Wahnsinn auf vier Rädern: Ein von Strosek eingekleideter Porsche 928 aus dem Jahr 1983. Der 310 PS-Sportler wurde viel bewegt und wird nun mit 289.330 km auf der Uhr  angeboten. Ein Preis wird nicht angegeben - reine Verhandlungssache.

Weitere Highlights des Marktes auf der Klassikwelt Bodensee zeigen wir in unserer Fotoshow.

Anzeige
BMW 3er Limousine 2011 BMW 3er-Reihe ab 285 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 3er BMW Bei Kauf bis zu 22,17% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk