Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kleemann

Mercedes SL als Extremist

Foto: Kleemann 9 Bilder

Ein Mercedes SL 55 AMG ist stark, schnell und exklusiv - der Kleemann 55 Xtreme setzt in allen Punkten noch eins drauf: 640 PS, 330 km/h Topspeed und eine auf 20 Autos limitierte Auflage.

07.05.2004

Seine 140 Extra-PS gegenüber der Serie schöpft der 5,5 Liter aus dem getauschten Kompressorsystems - AMG raus und Kleemann rein bedeuten eine Reduzierung des Ladedrucks um 0,15 bar, dennoch entlocken die Dänen dem V8 rund 35 Prozent mehr Leistung. Auch das maximale Drehmoment gewinnt duch den Umbau. Statt serienmäßigen 700 Nm liefert der 55 Xtreme nun 835 Nm ans Fünfstufen-Automatikgetriebe.

Damit beschleunigt der Dänen-SL in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und wird bei 330 km/h von der Motorelektronik eingebremst. Um die standsgemäße Verzögerung aus diesem Geschwindigkeitsbereich kümmert sich eine Hochleistungsbremsanlage mit 380 Millimeter großen Scheiben vorn und 322 Millimeter großen Scheiben hinten, in die sich bei Bedarf vorne sechs und hinten vier Bremskolben verbeißen.

Optik-Highlight: Elektrisch öffnene Flügeltüren

Doch nicht nur technisch stiehlt der Kleemann dem Serien-AMG die Show. Optisches Highlight des Xtreme sind seine nach oben öffnenden Flügeltüren, die sowohl auf Knopfdruck, als auch per Fernbedienung wie von Geisterhand nach oben fahren. Neben der einzigartigen Optik sprechen laut Kleemann auch handfeste praktische Vorteile für dieses Türsystem, benötigen die Flügeltüren beim Öffnen doch deutlich weniger Platz, als konventionelle Türen - nur in der Garage könnte es etwas eng werden.

Weitere aerodynamische Umbaumaßnahmen sind ein großer Frontspoiler mit einer Kohlefaserlippe und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor, die zusammen für mehr Abtrieb und Spurtreue bei hohen Geschwindigkeiten sorgen sollen. Aus der Heckschürze links und rechts hervor lugt eine zweiflutige Edelstahlauspuffanlage, die die Leistung des V8 auch akustisch in Szene setzt. In den Radhäuser wohnen Leichtmetallfelgen der Dimension 9x20 Zoll mit Reifen der Größe 245/30 vorn und Räder im Format 12x20 Zoll mit Pneus der Größe 305/25 an der Hinterachse. Um ein um 35 Millimeter reduzierte Bodenfreiheit kümmert sich eine elektronische Tieferlegung.

Den Innenarum des Xtreme schlägt Kleemann komplett mit Leder und Alcantara aus. Dazwischen schimmern zahlreiche Applikationen aus Sichtcarbon. Die Sportsitze übernehmen die Features des Seriensitze, wie Belüftung, Massagefunktion und elektrische Verstellung. Ein Sportlenkrad rundet das Ausstattungs-Update ab.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk