Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault Kwid Climber und Kwid Racer

Zeig den Renner und den Kletterer in dir

Renault Kwid Racer Foto: Renault 18 Bilder

Renault zeigt auf der New Delhi Auto Show 2016 zwei neue Conceptcars, die zeigen sollen, welche Spielarten der kleiner Crossover Kwid noch bieten könnte.

03.02.2016 Uli Baumann

Im August 2015 hatte Renault den kleinen Crossover Kwid in Indien auf den Markt gebracht und bereits über 90.000 Bestellungen entgegennehmen können. Weil das Kwid-Konzept offensichtlich gut ankommt, schieben die Franzosen auf der New Delhi Auto Show jetzt zwei weitere Kwid-Studien nach.

Renault Kwid Racer
Renault Kwid Racer und Kwid Climber 1:15 Min.

Kwid als Abenteurer

Der Renault Kwid Climber gibt den rauhen Naturburschen. Um den Kwid zum Offroader zu machen - zumindest optisch - bekam er ein höhergelegtes Fahrwerk spendiert, wurde mit grobstolligen Reifen auf neuen Leichtmetallfelgen ausgerüstet und mit reichlich Schutzleisten rundum beplankt. Die Radlaufverbreiterungen tragen als Signalfarbe Blau, die Leuchten ducken sich hinter Schutzgittern. Abgerundet wird der Auftritt mit einer speziellen Lackierung in Metallic-Orange. Ach ja, das Frontantriebskonzept des Kwid blieb unangetastet - auch als Naturbursche.

Renault Kwid im Renn-Look

Bei wem der Puls erst auf der Rundstrecke auf Touren kommt, der darf sich über den Renault Kwid Racer freuen. Für den Renn-Look verantwortlich zeichnen unter anderem neue Schürzen vorne und hinten, eine Tieferlegung sowie fette 18-Zoll-Alufelgen mit Sportreifen. Markantere Leuchten liefern LED-Bauteile. Im Innenraum flog die Rückbank raus, die Vordersitze mussten Rennschalen mit Hosenträgergurten weichen. Über diesen verstrebt sich ein Überrollkäfig. Das Ambiente bestimmen Aluminium, Alcantara und Carbon. Als Infozentrale kommt ein großes Display zum Einsatz. Steuerbefehle nimmt ein kleines Sportvolant entgegen.

Parallel zu den beiden Kwid-Studien zeigten die Franzosen auch die jüngste Entwicklungsstufe des Einliter-Dreizylinder-Saugbenziners 1.0 SCe, der mehr leisten und weniger verbrauchen soll. Zudem wurde für den Kwid ein neues automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe vorgestellt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige