Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kritische Aktionäre

Falsche Modellpolitik bei Daimler-Chrysler

Foto: Daimler-Chrysler

Vor der Hauptversammlung von DaimlerChrysler am Mittwoch (12.4.) in Berlin hat die Gruppierung der Kritischen Aktionäre eine verfehlte Modellpolitik des Autokonzerns beklagt.

11.04.2006

Die Unternehmensleitung habe die Entwicklung eines effizienten Hybridantriebs "verschlafen", sagte der Verbandssprecher Alexander Dauensteiner am Dienstag in Berlin. Der Rückstand zum Konkurrenten Toyota müsse aufgeholt werden.

Dabei bietet sich nach Worten Dauensteiners als "umweltfreundliche Brückentechnologie" der Erdgasantrieb an. Daimler-Chrysler biete lediglich den E 200 NGT als Erdgasfahrzeug an. Künftig müsse es in jeder Modellreihe mindestens einen Pkw geben, der mit Erdgas fährt. Darin sei auch eine strategische Chance enthalten, denn derzeit basierten Hybridantriebe noch weitgehend auf der Kombination von Elektroantrieb mit Benzinantrieb, die nächste Generation werde aber Benzin, Erdgas und Strom verwenden können.

Greenpeace-Referentin für Aufsichtsrat

Für die Wahl zum Aufsichtsrat haben die Kritischen Aktionäre eine Gegenkandidatin aufgestellt. Die Hamburger Greenpeace-Referentin Marion Struck-Garbe soll gegen den ehemaligen Daimler-Chrysler-Manager Manfred Bischoff antreten. Es gilt aber als äußerst unwahrscheinlich, dass sie sich durchsetzt. Die Kritischen Aktionäre besitzen nach eigenen Angaben nur wenige Aktien.

Struck-Garbe kritisierte, dass der Flottenverbrauch von Daimler-Chrysler steige statt zu sinken. Ziel müsse es sein, kein Auto mehr mit einem Verbrauch von mehr als fünf Litern pro 100 Kilometer herzustellen. Auf dem wichtigen Absatzmarkt China könnten von 2008 an wegen dann geltender strengerer Verbrauchsvorschriften 80 Prozent der Daimler-Chrysler-Fahrzeuge nicht mehr verkauft werden, sagte die Umweltschützerin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige