Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

KTM X-Bow

Kraftvollere Basis

Foto: KTM

In Genf hatte der österreichische Motorradhersteller KTM die Serienversion seines ersten Autos vorgestellt. Zum Gastauftritt auf der IAA wurde die Basisversion des Alpen-Flitzers nochmal nachgeschärft - mehr Leistung und mehr Ausstattung.

05.09.2007 Powered by

Statt wie bisher angegeben wird der Zweiliter-TFSI von Audi nicht 220 sondern 240 PS leisten. Ein Upgrade erhielt auch das Fahrwerk, das nun mit voll einstellbaren Dämpfern agiert. Die Produktion des KTM X-Bow beginnt im Frühjahr 2008 mit der Fertigung einer auf 100 Stück limitierten Sonderserie namens "KTM X-Bow Dallara".

Diese Premium-Serie verfügt über weitere Ausstattungsumfänge wie ein mechanisches Sperrdifferenzial an der Hinterachse, Räder mit Zentralverschluss und ein Racing-Fahrwerk, das zudem Federn mit einstellbarer Vorspannung besitzt. Ebenfalls serienmäßig sind bei diesem Premium-Fahrzeug eine ganze Reihe von Komponenten aus Kohlefaser: das Carbon-Aerodynamik-Kit, das Carbon-Performance-Kit und das Carbon-Design-Kit.

Die Auslieferung der Fahrzeuge erfolgt über die KTM-Zentrale in Mattighofen; hier findet auch eine Anpassung der Sitze statt, die in drei verschiedenen Größen erhältlich sind. Auf Wunsch wird der KTM X-Bow aber auch über Auslieferungspartner in den einzelnen Ländern beziehbar sein.

Den endgültigen Preis für den Basis-X-Bow beziffert KTM auf nun 45.850 Euro zuzüglich Steuer.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk