Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

L.A. Auto Show 2010

Tops & Flops der Redaktion

Birgit Priemer Foto: ams 42 Bilder

Die L.A. Auto Show 2010 hat ihre Pforten geöffnet, die Neuheiten sind präsentiert, die Premierenfeiern abgeklungen. Die Redaktion von auto motor und sport hat sich auf der Show umgesehen und ihre Tops und Flops gekürt.

23.11.2010

Die L.A. Auto Show 2010 war aus Sicht der Redaktion die Show der Cabrios. Zumindest stachen zwei offene Modelle aus den Nominierungen der Kolleginnen und Kollegen heraus.

Cabrio-Traum trifft Cabrio-Albtraum

Als absolutes Highlight entpuppte sich das Chevrolet Camaro Cabrio. Der offene Viersitzer wurde von den Fans bereits sehnsüchtig erwartet und auch die Redaktion kann es kaum noch erwarten, bis die ersten Exemplare des Machos über deutsche Straßen rollen.

Nicht nach Deutschland kommen wird, sehr zur Freude vieler Kollegen, das neue Nissan Murano CrossCabriolet. Ein ebenfalls viersitziges Cabriolet, allerdings auf Basis eines SUV. Ist kein Traumwagen! Braucht kein Mensch! Wer hat noch so einem Auto gefragt? Allgemeines Kopfschütteln.

Ist ein Traum, bleibt ein Traum - das gilt für den Entwurf, den Mercedes zur L.A. Design-Challenge beigesteuert hat. Der Biome ist ein organisch gewachsener Supersportwagen, den sich viele auch als echtes Modell vorstellen könnten. Überzeugend kommt auch das Subaru Impreza Concept rüber. Wenn ein Serien-Subaru tatsächlich mal so aussehen würde, das wäre ein Ding.

Was die Redaktion auf der L.A. Auto Show sonst noch so bewegt hat, lesen Sie in unserer großen Fotoshow?

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige