Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lada Niva-Facelift 2010

Modellpflege für den Lada Niva

Foto: Lada 14 Bilder

Der Lada Niva bekommt ein Facelift. Behutsam renovierte Optik und Detailarbeit an der Technik zeichnen das Modelljahr 2010 aus. Die Optik bleibt dennoch vertraut. Die Legende lebt weiter - und läuft, und läuft, und läuft...

27.04.2010

Gäbe es den Lenin-Orden noch, dieses Auto hätte ihn verdient. Seit unglaublichen 36 Jahren schlägt sich der Lada Niva in nahezu unveränderter Form durch dick und dünn. Jetzt wurde das Faceliftmodell für 2010 vorgestellt, mit einem Hauch Moderne und etlichen Detailverbesserungen.

Erkennbar ist das Faceliftmodell an Blinkern und Spiegeln: Die charakteristischen Blink/Standlicht-Einheiten über den Hauptscheinwerfern sind jetzt größer und bündig in die Karosserie eingepasst. Die Außenspiegel wurden vergrößert und sind nun von innen verstellbar, was die Chance steigert, auch bei flotterer Fahrt den rückwärtigen Verkehr erkennen zu können. Innen wartet eine neue Instrumenten-Einheit auf Niva-Käufer. Neben einer neuen digitalen (!) Anzeige für Tages- und Gesamtkilometer gibt es eine Digitaluhr, Außenthermometer und Voltmeter.

Verbesserte Technik beim Lada Niva 2010

An der Technik wurde ebenfalls Hand angelegt. Die Kupplung wurde auf eine verstärkte Scheibe umgestellt, der Bremskraftverstärker überarbeitet und verbessert. Neue Dichtungen für die Wasserpumpe und eine überarbeitete Benzinversorgung soll auch in diesen Bereichen die Zuverlässigkeit steigern. Komfortverbesserungen bringen nicht nur die von innen verstellbaren Spiegel. Auch der Klappmechanismus der Rücksitzbank wurde überarbeitet, die Entriegelung liegt jetzt auf der Lehne. Weiter spricht Lada von "Optimierungen an der Hinterachse" ohne diese näher zu bezeichnen, die neuen, größer dimensionierten Stoßdämpfer gehören zu diesem Bereich.

Lada Niva 2010 auf Deutschlandtour

Der Lada Niva 2010 leistet 81 PS aus seinem 1,7 Liter großen Vierzylinder-Benziner. Sein Preis liegt bei 10.990 Euro für die Basisversion und 12.990 für den Niva Spezial. Preisbrecher ist nach wie vor der Niva Pur: Ihn bieten die Lada-Händler im Rahmen einer Sonderaktion für 9.500 Euro an. Als Option werden die Nivas bereits beim Importeur mit einer Autogas-Anlage ausgerüstet, der Aufpreis beträgt 2.700 Euro. Auf der Lada Tour Deutschland zeigt der Importeur die neuen Modelle bei Gewerbeschauen im ganzen Bundesgebiet, die Termine laufen noch bis Mitte Juni - nähere Infos hierzu bei www.lada.de .

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden