Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lamborghini Gallardo LP 560-4

Das Optimum

Foto: Lamborghini 13 Bilder

Lamborghini legt beim Supersportwagen Gallardo nach und zeigt in Genf eine überarbeitete Version, die mehr Dynamik verspricht. Denn der LP 560-4 besitzt mehr Leistung und eine bessere Aerodynamik bei weniger Gewicht.

04.03.2008 Carsten Rose Powered by

Herzstück des Mittelmotor-Sportlers ist ein neu entwickelter Zehnzylinder, der 560 PS aus 5,2 Liter Hubraum ermöglicht. Gegenüber dem Vorgänger bedeutete dies eine Leistungssteigerung von 40 PS, die zusammen mit 20 Kilogramm weniger Gewicht im LP 560-4 mehr Agilität verspricht. Zusätzlich sorgt die breite Motor-Bauweise mit einem Zylinderwinkel von 90 Grad für einen tieferen Schwerpunkt.

Tempo 100 nach 3,7 Sekunden

Zusammen mit kürzeren Schaltzeiten des optimierten Getriebes sollen Beschleunigungswerte von 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und 11,8 Sekunden bis die 200er Marke möglich sein. Der Vorgänger braucht für diese Disziplinen noch 4,0 respektive 14,0 Sekunden und kann auch bei der Höchstgeschwindigkeit des LP 640-4 von 325 km/h nicht mithalten. Auf der anderen Seite soll bei verhaltener Fahrweise laut Lamborghini ein Normverbrauch von 13,7 Liter möglich sein.

Beim Design des 1.410 Kilogramm Sportlers fällt die Modellpflege unspektakulärer aus. Die Front wird von größeren Lufteinlässe dominiert und ein größerer Diffusor ziert das Heck. Auffälliger sind die neugestalteten Rückleuchten, die sich nicht mehr bis auf den Heckdeckel ziehen und y-förmig angeordnete Tagfahrleuchten vorne.

Elektronik unterstütz den Fahrer

Unter dem Sportlergewand kommt ein neues Fahrwerk zum Einsatz, das über einen permanenten Allradantrieb 43 Prozent der Kraft auf die Vorderachse und 57 Prozent auf die Hinterachse verteilt. Dem Fahrer unterstützen dabei fünf Fahr- und Schaltprogramme, die neben dem Stabilitätsprogramm auch den Kupplungsweg beeinflussen. Via Bremspedal werden die Bremsscheiben der Dimension 365 Millimeter vorn und 356 Millimeter hinten - optional aus Keramik - in die Zange genommen und zwingen die 19 Zöller zum Stillstand.

Im Innenraum beschränkt sich die Modellpflege auf neu gestaltete Rundinstrumente und eine überarbeitete Kippschalter-Leiste. Weitere Individualisierungen gehören beim italienischen Sportwagenbauer zum Standard.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige