Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lamborghini

Hohe Ziele für 2007

Foto: Barry Hathaway

Das dritte Rekordjahr in Serie und das erstmalige Erreichen der Profitabilität hat bei Lamborghini die Lust auf mehr geweckt: Jetzt will Lambo der profitabelste Sportwagenbauer werden - und natürlich weiter wachsen. 

01.03.2007

Die Eckdaten stehen auf Grün für den Sportwagenhersteller, dessen spektakuläre Automodelle lange in so krassem Gegensatz zur wirtschaftlichen Graumäusigkeit gestanden hatten: 2006 kletterte die Zahl der ausgelieferten Autos um 30 Prozent, mit der historisch bedeutsamen Folge, dass erstmals in der Unternehmensgeschichte mehr als 2000 Autos in einem Jahr verkauft wurden.

2006 war aber nicht nur ein Jahr des quantitativen Wachstums, sondern eines des qualitativen. So erreichte Lambo erstmals seit 2004 die Profitabilität, der Gewinn vor Steuern stieg um 311 Prozent auf 18,1 Millionen Euro.

Das stärkste Wachstum verzeichnete die Marke mit dem Stier in Europa, wo der Absatz um 50 Prozent auf 746 Einheiten zulegte. Wichtigste Märkte in Europa waren 2006 Deutschland (+41 % auf 234 Einheiten) und Großbritannien (+81% auf 151 Einheiten). Weltweit wichtigster Markt blieben die USA. Dort lag die Wachstumsrate bei 34 Prozent oder 876 verkauften Autos. Wesentlichen Anteil an dem Wachstum hatte das ausgeweitete Händlernetz.

Das und weitere Modellneuheiten soll auch die Basis für ein erfolgreiches Jahr 2007 bilden. Hier erwartet Lambo-Präsident Stephan Winkelmann solides Wachstum bei Umsatz, Wachstum und Gewinn. Langfristiges Ziel von Winkelmann: Lamborghini soll der profitabelste Sportwagenhersteller werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden