Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lamborghini Zukunft bis 2021

Gallardo wird zu Cabrera - Estoque kommt

Lamborghini Aventador LP 700-4, Foto: dpa 47 Bilder

Lamborghini wird bis 2021 mehr als 15 Modelle als Neuvorstellungen oder Facelifts präsentieren. Dabei steht ab 2013 mit dem Lamborghini Cabrera der Gallardo-Nachfolger in den Startlöchern, ein Jahr später folgt der Lamborghini Estoque.

08.05.2011 Powered by

Doch der Modell-Reihe nach: Der Lamborghini Aventador löst im Laufe des Jahres 2011 den Murcielago ab, ein Jahr später wird es eine offene Version des Supersportlers mit seinem neukonstruierten 6,5-Liter-V12 geben.

2017 kommt der Lamborghini Aventador LP850-4 Jota

Der Roadster erhält ein abnehmbares Karbon-Dach, das im Kofferraum verstaut werden kann. 2015 wird der Aventador um den 50 PS stärkeren Super Veloce (SV) ergänzt, der dank CFK-Bauweise rund 150 Kilogramm weniger auf die Waage bringen wird. Das Modell soll auf rund 350 Exemplare limitiert sein. Das Jahr 2016 geht einher mit einem Facelift für den Aventador, der nicht nur mit leicht modifizierten Schwellern, Schürzen und Spoilern auf den Markt kommen wird, sondern auch den SV-Motor erhält und sich damit Lamborghini Aventador LP 750-4 nennen darf.

Lamborghini Aventador LP 700-4 in Genf 1:17 Min.

Als letztes Modell, bevor der italienische Autobauer den Avantador 2021 ersetzt, wird es zwei Jahre früher einen LP850-4 mit dem Namenszusatz Jota geben. Das streng auf 50 Exemplare limitierte Modell erhält noch weitere Leichtbauteile, – unter anderem Karbon-Fahrwerkselemente – die den Top-Aventador rund 250 Kilogramm leichter machen. Dank Eingriffen in den V12 verfügt diese finale Edition über 100 Mehr-PS.

Gallardo-Nachfolger heißt Lamborghini Cabrera

Der Lamborghini Gallardo wird 2013 einen Nachfolger im Markt begrüßen, der auf den Namen Cabrera hören soll. Noch zwei Jahre zuvor wird 2011 der Lamborghini Gallardo als LP 550-2 Spyder als offene Version angeboten. Sein Nachfolger, der Lamborghini Cabrera Spyder mit dem 570 PS starken V10 aus dem Coupé, kommt 2014 zum Einsatz. Sowohl das Coupé als auch der Spyder werden größer als der Gallardo ausfallen, jedoch deutlich weniger wiegen als der Gallardo Superleggera, der 1.415 Kilo auf die Waage bringt. Der Cabrera Spyder verfügt zudem über ein elektrisch versenkbares Hardtop.

Apropos Superleggera. Diese Variante ist für den Lamborghini Cabrera ab 2017 anvisiert – limitiert auf 250 Exemplare und unter anderem dank Karbon-Interieur abgespeckt um 150 Kilo. Die Leistung steigt auf 595 PS. Das Facelift des Lamborghini Cabrera könnte, wenn man den Produktfahrplan der Italiener betrachtet, 2018 erfolgen.

Ab 2014 wird es den Lamborghini Estoque geben – ab 2017 das Cabrio

Die dritte Baureihe von Lamborghini wird 2014 der Estoque eröffnen. Der Viertürer wurde 2008 auf dem Pariser Autosalon als Konzeptstudie präsentiert. Angetrieben wird der Estoque vom gleichen V10-Motor, der im Lamborghini Cabrera sein „Unwesen“ treibt. Das Oberklasse-Modell nimmt dann die Konkurrenten à la Aston Martin Rapide, Porsche Panamera oder auch Ferrari FF ins Visier.

Natürlich bleibt es nicht bei der einzigen Karosserievariante des „viertürigen Coupés“. 2017 wird dann ein Cabrio nachgeschoben, nach dem Facelift 2020 zeigt Lamborghini zusätzlich ein zweitüriges Coupé, das 2021 auf den Markt kommen könnte. Auch eine Shootingbrake-Version des Lamborghini Estoque scheint möglich zu sein. Nicht im Produktfahrplan der Italiener steht die nach dem LM002 herbeigesehnte SUV-Version.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige