Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Land Rover Defender wird stadtfein

Mit dem Ziel den Land Rover Defender auch für die urbane Bevölkerung attraktiver zu machen, legt der britische Geländewagenspezialist das Sondermodell "Defender Black" auf.

19.06.2002

Mit dem Ziel den Land Rover Defender auch für die urbane Bevölkerung attraktiver zu machen, legt der britische Geländewagenspezialist das Sondermodell "Defender Black" auf. Das auf 250 Stück limitierte Fahrzeug - 100 werden auf dem 90 Station Wagon und 150 auf dem 110 mit Doppelkabine aufbauen - wird, wie der Name schon sagt, komplett schwarz lackiert.

Zudem erhält das geborene Arbeitstier eine Lederausstattung, eine Klimaanlage, einen CD-Player sowie Leichtmetallräder und in Chrom gefasste Armaturen. Weitere Extras sind die Aluminiumknöpfe für den Schalthebel und für die Betätigung der Geländeuntersetzung sowie Stoßleisten an der Karosserie. Fahrwerksseitung gehören ABS und eine elektronische Traktionskontrolle zum Serienumfang.

Den Antrieb des Sondermodells übernimmt der bewährte 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbodiesel mit 122 PS, die Kraftübertragung auf alle vier Räder obliegt einem Fünf-Gang-Schaltgetriebe plus zwei Geländeuntersetzungen. Als Preis für den stadtfeinen Geländewagen nennt Land Rover für beide Versionen rund 39.150 Euro. Interessenten für den "Defender Black" müssen sich allerdings auf die britische Insel bemühen, denn angeboten wird der Landy nur in Großbritannien.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige