Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Land Rover

Indien kauft ein

Nun ist es amtlich, was in der Branche seit Langem gemunkelt wurde: Ford hat seine beiden englischen Traditionsmarken Land Rover und Jaguar für rund 1,5 Milliarden Euro an den indischen Autohersteller Tata Motors verkauft. Fans von Land Rover müssen sich um die Zukunft ihrer Lieblingsmarke aber wohl keine Sorgen machen. Denn Tata Motors ist mitnichten eine neue Drittwelt-Autofirma, sondern Teil der Tata Group, die bereits vor 138 Jahren von Jamsetji Tata gegründet wurde. Dieser Mischkonzern hat 96 Tochterfirmen mit rund 250 000 Mitarbeitern in 54 Ländern und ist mit einem Umsatz von deutlich über 20 Milliarden Euro der indische Global Player. Zum Unternehmen gehört unter anderem Tata Steel, die im vergangenen Jahr für 9,4 Milliarden Euro den britischniederländischen Wettbewerber Corus übernommen hat und in fünf Jahren zweitgrößter Stahlhersteller der Welt werden will. Außerdem ist Tata größter privater Stromerzeuger Indiens, der größte IT-Dienstleister Asiens und Eigentümer von Indian Hotels mit weltweit 50 Luxusherbergen. Tata Motors, an der Daimler mit 6,64 Prozent beteiligt ist, begann 1945 mit dem Bau von Lokomotiven und gehört mittlerweile zu den größten Lkw- und Bus- Herstellern der Welt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk