Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leach neuer Maserati-Boss?

Foto: Ford

Martin Leach, ehemaliger Ford Europa-Boss, soll ab Mai die Führung des italienischen Sportwagenherstellers Maserati übernehmen, berichtet die Fachzeitschrift "Automotive News Europe".

19.04.2004

Leach, der im August 2003 seinen Posten als Präsident von Ford Europe räumen musste, sollte bei Fiat Auto als Vorstandsvorsitzender einsteigen, wurde daran aber von seinem ehemaligen Arbeitgeber mit einer entsprechenden Vertragsklausel gehindert.

Nachdem Leach erfolgreich gegen diese Sperrklausel geklagt hatte, ist der Manager seit Januar wieder auf der Suche nach einem neuen Job. Stets hatte er bekräftigt, wieder in eine führende Position in der Autoindustrie zurückzukehren. Jetzt soll Leach angeblich die Führungsposition bei Maserati bekleiden. Maserati und der Mutterkonzern Fiat wollten den Pressebericht nicht kommentieren.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige