Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lenkung

Rückruf für Avensis, Prius & Corolla

Foto: Hans-Dieter Seufert

Toyota ruft in Deutschland rund 36.000 Autos wegen möglicher Probleme mit der Lenkung in die Werkstätten zurück. Betroffen sind die Baureihen Prius, Avensis und Corolla.

01.06.2006

An Fahrzeugen mit elektrischer Servolenkung kann innerhalb der Lenkspindel eine Verzahnung vorzeitig verschleißen und so zum Ausfall der Lenkung führen. Eventuelle Probleme kündigen sich durch ein Knacken in der Lenksäule an, so eine Toyota-Sprecherin gegenüber auto-motor-und-sport.de. Nach Toyota-Angaben sind in Europa 41 Fälle bekannt geworden, in denen es zu vorzeitigem Verschleiß kam. Unfälle seien hingegen nicht bekannt geworden.

Im einzelnen werden 4.634 Fahrzeuge der Modellreihe Prius aus dem Bauzeitraum Juli 2003 bis November 2005, 26.933 Fahrzeuge der Modellreihe Avensis mit dem 1,8-Liter-Benziner aus dem Bauzeitraum Januar 2003 bis Dezember 2005 und 4.038 Fahrzeuge der Modellreihe Corolla mit dem 1,4-Liter-Diesel, dem 1,4-Liter-Benzner und dem 1,6-Liter-Benziner aus dem Bauzeitraum Juli 2003 bis November 2005 zurückgerufen.

Alle betroffenen Fahrzeugbesitzer werden über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg angeschrieben und zur Prüfung sowie gegebenenfalls zum Tausch von Teilen der Lenksäule in die Werkstätten gebeten. Den Werkstattaufenhalt beziffert Toyota mit rund eine Stunde. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.

Weltweit sind von der Rückrufaktion rund 986.000 Fahrzeuge aus zehn Modellreihen betroffen. In Europa werden etwa 240.000 Fahrzeuge überprüft, in Japan 565.756 und allein in den USA rund 168.000 Prius.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige