Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lenkungsprobleme

VW ruft Passat zurück

Foto: Hans-Dieter Seufert 13 Bilder

Volkswagen ruft weltweit den VW Passat und Passat CC wegen eines Problems mit der Lenkungselektronik zurück. Wie VW gegenüber auto-motor-und-sport.de bestätigt sind von der Aktion rund 1.000 Fahrzeuge betroffen, Europaweit sind es 450 VW Passat CC, in Deutschland rund 450 Modelle.

12.11.2008

Die Ursache für den Defekt ist ein Mikro-Bruch eines Kondensators in der Lenkungselektronik. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilt, kann "der Fehler nach dem Starten des Fahrzeuges bei der Positionserkennung des Servolenkgetriebes beziehungsweise beim erstmaligen Lenkimpuls auftreten. Es besteht auch die Möglichkeit, dass beim erstmaligen Lenken das Lenkrad selbständig zurückgestellt wird oder es beim Einparken zum Zittern des Lenkrades kommen kann." Diese Fehlfunktion werde per Warnleuchte im Kombiinstrument angezeigt.

Der Defekt kann bei Passat- und Passat CC-Modellen aus dem Modelljahr 2009 auftreten, die zwischen August und Ende September 2008 gefertigt wurden. Das Kraftfahrtbundesamt ist über die Aktion informiert, die Halter der Fahrzeuge werden angeschrieben und mit ihren Autos in die Werkstätten gebeten. Die Dauer des Werkstattaufenthalts gibt VW mit rund vier Stunden an, in dieser Zeit wird die Lenkungselektronik getauscht. Kunden können sich für weitere Informationen telefonisch an die VW-Hotline: 0800-VOLKSWAGEN wenden. Angaben zu den Kosten der Aktion machte Volkswagen nicht.

Mehr über:
VW | VW Passat

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige