Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Besten Autos 2009

Leserumfragen: Billigautos nicht gefragt

Foto: dpa 60 Bilder

Das Autoland Deutschland scheint fest in der Krise zu stecken. So zumindest klingt es in den Medien. Dass dies nur bedingt der Fall ist, zeigen die Ergebnisse einer Umfrage, die parallel zur Leserwahl "Die besten Autos" durchgeführt wurde.

29.01.2009 Jens Katemann

Insgesamt wurden über 1.200 Teilnehmer zu aktuellen Themen befragt. Dabei stellte sich heraus, dass die Krise durchaus Einfluss auf den Autokauf hat. Die Hälfte der Befragten sieht sich von der Krise allerdings nicht betroffen.

Neuen, umweltschonenden Techniken im Automobil steht die Mehrzahl der Befragten positiv gegenüber. Es gibt bei ihnen eine große Bereitschaft, auch in der Oberklasse spritsparende Vierzylinder-Motoren zu akzeptieren, wenn sie keine Leistungseinbußen hinnehmen müssen. Ab einer Reichweite von 200 Kilometern können sich auch 64 Prozent der Teilnehmer vorstellen, ein Elektroauto zu fahren.

Breite Ablehnung beim Thema Billigauto

Vor allem ein niedrigerer Sicherheitsstandard hält die meisten Befragten davon ab, ein preiswertes Fahrzeug wie etwa den Dacia Logan zu kaufen. Nur vier Prozent geben an, solche Autos zu mögen. 57 Prozent sagen, Billigautos böten ihnen zu wenig Fahrspaß. 51 Prozent finden, solche Modelle hätten zu wenig Komfort. Es gibt aber durchaus Ausstattungen, auf die die Befragten verzichten könnten. Am ehesten (66 Prozent) würde ihnen die Dachreling fehlen. 57 Prozent bräuchten keine hochwertige HiFi-Anlage, und 56 Prozent wären bereit, auf Stoßfänger in Wagenfarbe zu verzichten.

Trotz der Umweltdebatte sind 74 Prozent der Befragten der Meinung, Sportwagen seien für Autobegeisterte ein Traum, der nicht sterben dürfe. Für die Zukunft glauben aber 57 Prozent, dass Spritspar-Technologien wie Zylinderabschaltung und Bremsenergie-Rückgewinnung ein absolutes Muss in der Sportwagen-Klasse seien. 49 Prozent meinen gar, dass die Sportwagen nur weiter angeboten werden könnten, wenn sie solche Umwelttechnologien an Bord hätten. Dass Sportwagen mit Elektroantrieb auch faszinierend sein können, glauben 38 Prozent der Befragten.

Welche Gründe sind es nun, die den Befragten derzeit den Autokauf am meisten erschweren? 55 Prozent geben an, dass ihnen ihr derzeitges Auto eigentlich ausreiche. Zweitwichtigster Grund, momentan kein neues Auto zu kaufen, sind die hohen Anschaffungskosten. 48 Prozent sind verunsichert, da ständig neue gesetzliche Regelungen wie die CO2-Steuer diskutiert werden. 36 Prozent wollen erst die Neuregelung der Steuer abwarten, bevor sie ein neues Auto kaufen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige