6 Ausgaben testen + IAA Ticket gratis sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 35% Preisvorteil zum Preis von nur 15,30 € testen und gratis IAA Ticket im Wert von bis zu 16 € sichern!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lexus LC 500 (2017)

Power-Coupé ab 99.200 Euro

02/2016, Lexus LC 500h 33 Bilder

Mit dem Lexus LC haben die Japaner eine Breitseite auf die deutsche Coupé-Konkurrenz abgefeuert. Jetzt ist der Zweitürer ab 99.200 Euro bestellbar.

28.04.2017 Tobias Grüner Powered by

Der Preis gilt dabei für beide Antriebsversionen - den V8 und das Hybrid-Coupé.

Lexus hat es tatsächlich geschafft: Aus der viel beachteten Studie LF-LC, die 2012 in Detroit vorgestellt wurde, ist innerhalb von 4 Jahren ein rassiges 2+2 Coupé geworden. Viele Designelemente des Concept-Cars wurden in das Produktionsmodell übernommen. Dafür nahmen die Japaner auch in Kauf, dass sich die Entwicklungszeit deutlich verlängerte.

2+2 Coupé im Sportwagen-Look

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. An der Front sorgt der verchromte "Diabolo"-Grill für einen aggressiven Auftritt. Er wird flankiert von dreieckigen Scheinwerfern mit LED-Projektoren. Die von mattem Aluminium umrahmten Leuchteinheiten laufen bis weit nach unten in die Stoßstange aus, was der Frontpartie einen Säbelzahntiger-Look verleiht.

Kurze Überhänge, eine lange Motorhaube, das fließend auslaufende Carbon-Dach, mächtige 21 Zoll-Räder und breite Hüften sorgen für ein unverkennbares Profil. Wenn die beachtliche Länge von 4,76 Metern nicht wäre, würde das 2+2-Coupé fast als reinrassiger Sportler durchgehen.

Am Heck finden sich schmale Leuchten, die analog zu den Scheinwerfern in der Front eine Spange aus mattem Aluminium besitzen und weit nach unten auslaufen. Breite rautenförmige Endrohre und ein angedeuteter Diffusor runden die dynamische Rückansicht ab. Zugunsten einer klaren Linie verzichten die Designer auf unnötige Schnörkel oder angebaute Spoiler.

Lexus LC 500 mit 477 PS starkem V8-Sauger und Hybridantrieb

Der Antrieb des Lexus LC 500, der auf einer ganz neuen Plattform basiert, kann mit dem sportlichen Look mithalten. Der Hecktriebler wird von einem 5,0 Liter V8 Motor befeuert, der eine Leistung von 477 PS und ein Drehmoment von 527 Nm mobilisiert. Der drehfreudige Sauger kommt bereits im RC F und im GS F zum Einsatz.

Neu ist die 10-Stufen-Automatik, die für den kontrollierten Kraftschluss mit der Hinterachse sorgt. Die Schaltzeiten sollen denen eines Doppelkupplungsgetriebes ebenbürtig sein. Für den Standardsprint auf 100 km/h gibt Lexus nur 4,5 Sekunden an. Eine Höchstgeschwindigkeit wurde noch nicht genannt.

Als Antriebsalternative wird der LC 500 auch mit einem Hybridantrieb ausgestattet. Als Lexus LC 500h ist mit der nächsten Generation des Lexus-Hybrid-Drive mit mehrstufiger Untersetzung ausgestattet, das sich durch ein Plus an Leistung und höhere Effizienz auszeichnen soll. Verbaut wird ein überarbeiteter 450h-Antriebsstrang, der einen 3,5-Liter-V6 mit 300 PS mit einem 132 kW starken E-Motor und einer Lithium-Ionen-Batterie kombiniert. Als Systemleistung werden 359 PS und 348 Nm genannt. Von Null auf 100 km/h soll der LC 500h in unter 5 Sekunden spurten. Die vierstufige Untersetzung des Lexus Hybrid Drive bietet erstmals einen manuellen Modus, der es dem Fahrer ermöglicht direkt einzugreifen.

Bedienung per Touchscreen

Wie es sich für einen echten Japaner gehört, kommen auch jede Menge elektronische Helferlein zum Einsatz. Ein Pre-Crash-Safety-System soll helfen, Unfälle zu vermeiden. Zu den weiteren Komfort-Features gehören eine aktive adaptive Geschwindigkeitsregelung, ein Spurhalteassistent und ein Fernlichtassistent, der automatische zwischen Abblendlicht und Fernlicht umschaltet.

Das Multimedia-System mit serienmäßigem Mark Levinson-Sound wird über ein großes zentrales Touch-Display mit grafischer Benutzeroberfläche gesteuert. Auch die Tachoeinheit wird durch einen Bildschirm ersetzt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote