Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lexus RX 450h F-Sport im Innenraumcheck

Angetäuschte Sportlichkeit

Lexus RX 450h, Innenraumcheck 2012, Außen Foto: ams 38 Bilder

Lexus will sein braves Image ablegen und präsentiert mit dem überarbeiteten Lexus RX450h das erste Mal seine neue Ausstattungslinie F-Sport. Was das für den Innenraum bedeutet, finden wir in unserem Innenraum-Check heraus.

07.09.2012

Die neue Ausstattungslinie F-Sport für den Lexus RX 450h beeindruckt uns schon, bevor wir das Auto überhaupt gesehen haben. Warum? 13.600 Euro Aufpreis kostet die F-Sport Ausstattungslinie. Insgesamt verlangt Lexus 73.550 Euro für seinen Hybrid-SUV im sportlichen Look. Ob der Innenraum des RX 450h F-Sport das bieten kann, was der (Auf-) Preis verspricht, wollen wir direkt wissen und entern gespannt das 4,77 Meter lange Lexus-Schiff.

Lexus RX 450h glänzt mit Komfort statt Sportlichkeit

Wer jedoch einen auf sportlich getrimmten Innenraum erwartet, wird enttäuscht. Die Veränderungen sind eher dezent. Die Füße des Fahrers treten auf silberne, gelochte Alu-Pedale. Darunter liegt eine Fußmatte mit eingenähtem goldenem Lexus RX-Logo. Das Lederlenkrad mit Silberkranz und F-Sport Logo liegt gut in der Hand, hat aber nichts mit einem Sportlenkrad gemein. Ebenso wenig sind Fahrer- und Beifahrersitz, die beide elektrisch (mit Memory-Funktion) vertikal und horizontal verstellbar sind, radikale Sportsitze. Eher im Gegenteil: Die beiden Leder-Komfortsitze sind bequem, bieten genügend Seitenhalt, eine Lendenwirbelstütze und serienmäßige Sitzheizung. Auch sonst lässt der Materialmix aus Hartplastik, unterschäumten Kunststoff und einzelnen Silber-Applikationen im Innenraum kaum sportliche Ambitionen erkennen. Der RX 450h F-Sport strahlt im Innenraum überwiegend Eleganz und Komfort aus. Und da wir gerade bei Komfort sind: Wer möchte, kann sich in seinen Lexus RX 450h F-Sport ein zusätzliches Fenster ins Dach einbauen lassen. Kostenpunkt für das elektrische Panorama-Dach: 1.350 Euro.

Neben hohem Komfort hat der Lexus RX 450h auch eine praktische Seite. Wer seine Einliter-Wasserflasche verstauen will, findet in einem der beiden ausklappbaren Seitenfächer in den vorderen Türen ausreichend Platz dafür. Geldbeutel, Wertsachen oder andere kleinere Gegenstände passen wunderbar in den tiefen Schacht unter der Mittelkonsole. Genau da befindet sich auch, etwas umständlich zu erreichen, der USB Multimedia-Anschluss für den iPod und die 12-Volt-Steckdose. Einmal angeschlossen, verbindet sich der iPod gleich mit der Multimediaanlage und liefert durch 12 Lautsprecher einen angenehmen Sound. Wem das nicht reicht, kann für 1.100 Euro zusätzlich ein High-End-Audiosystem von Mark Levinson mit 15 Lautsprechern und 7.1 Surround-System ordern.

Multimedia per Joystick

Gesteuert werden Multimediaanlage, Klimaautomatik sowie Navigationseinheit des Lexus RX 450h über einen kleinen, sehr sensiblen Joystick auf der Mittelkonsole unter dem Schaltknauf. Das dazugehörige Acht-Zoll-Display sitzt mittig im Armaturenbrett. Mit ein wenig Übung kann man per Joystick vertikal, horizontal und diagonal durch das Menü des Bordcomputers springen, so dass wir die wichtigsten Untermenüs und Einstellungen relativ schnell durchgespielt haben.

So aufregend wie vorne ist es für Mitreisende in der zweiten Reihe des Lexus RX 450h nicht. Dafür können diese sich aber strecken, recken und die Fahrt genießen. Kopf und Beinfreiheit sind genügend vorhanden. Noch dazu lässt sich die Neigung der Rückenlehne links und rechts getrennt voneinander in drei Stufen verstellen. Extra Lüftungsschlitze der Zwei-Zonen-Klimaanlage sorgen für die richtige Temperatur und die leicht getönten hinteren Seitenscheiben sowie die Heckscheibe halten neugierige Blicke ab. Die Fahrt kann los gehen, wären da nicht die Sicherheitsgurte. Die sind weder höhen- noch seitenverstellbar, was zur Folge hat, dass der Gurt bei zurückgestellter Rückenlehne nicht am Oberkörper anliegt, keinen optimalen Halt mehr bietet und noch dazu direkt vor dem Kopf hängt.

Kofferraum des RX 450h ist vergleichsweise klein

Wer so entspannt reisen kann, hat meist auch viel Gepäck dabei und will auf einen geräumigen Kofferraum nicht verzichten. Doch genau da liegt ein weiterer kleiner Nachteil des Lexus RX 450h: Mit 445 Litern Kofferraumvolumen zieht er im Vergleich zu Wettbewerbern wie Porsche Cayenne (670 Liter) und VW Touareg (493 Liter) den Kürzeren. Wer mehr Laderaum will und braucht, kann die Rückenlehnen im Verhältnis 60:40 per Hebel im Kofferraum ganz einfach umklappen. Das Kofferraumvolumen erhöht sich dann auf 1.570 Liter. Einen ebenen Ladeboden kann der Lexus RX 450h F-Sport zwar nicht bieten, dafür aber eine angenehme, nicht zu hohe Ladekante.

Weitere positive, aber auch negative Punkte, die uns aufgefallen sind, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Lexus RX Lexus Bei Kauf bis zu 18,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden