Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lightning GT

Strom-Schnelle

7 Bilder

Während sich die großen Autohersteller nur zaghaft an das Thema Elektro-Auto heranwagen, probieren sich immer mehr Kleinserienhersteller daran. Der Lightning GT tritt dabei sogar als kraftvoller Sportler an.

13.06.2007 Powered by

In seinem Außenauftritt gibt der 4,47 Meter lange, 1,87 Meter breite und 1,19 Meter hohe Brite den Sportwagen klassischer Machart: lange Motorhaube, knackige Hüftschwünge und ein herausnehmbares Dach. Alles geformt aus Kohlefaserlaminat.

Die Revolution sitzt, nein nicht unter der Haube, sondern in den Radnaben. Hier wurden vier 120 kW-Elektromotoren angeflanscht, die es auf eine Gesamtleistung von umgerechnet 650 PS bringen sollen. Zudem liefert jeder Motor aus dem Stand ein Drehmoment von rund 750 Nm. Damit soll der GT den Standardsprint in knapp vier Sekunden absolvieren können.

400 Kilometer Reichweite - in zehn Minuten geladen

Ihre Energie schöpfen die Elektromotoren aus einem Batteriepack, der mit der patentierten NanoSafe-Technologie arbeitet, die die Energiespeicher thermisch stabiler, leistungsfähiger und langlebiger machen soll. Zudem gewinnt der Lightning beim Bremsen Energie zurück. Ansonsten werden die Speicher konventionell an der Steckdose geladen. Lediglich zehn Minuten sollen für einen vollständigen Ladezyklus genügen. Die maximale Reichweite beträgt rund 400 Kilometer.

Noch ist der Lightning GT in Entwicklung, doch die Briten nehmen schon jetzt Bestellungen für den 1.350 Kilogramm schweren Zweisitzer, der in drei Versionen angeboten werden soll, an. Preise wurden noch keine genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige