Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lincoln MKZ

Luxus-Ableitung des Fusion

Foto: Ford 6 Bilder

Mit dem neuen Lincoln MKZ zeigt Ford auf der L.A. Auto Show auch die zweite Ableitung des dort ebenfalls vorgestellten Ford Fusion. Der Lincoln MKZ stellt dabei die nobelste Version des nahezu baugleichen Trios Fusion, Milan, MKZ dar.

19.11.2008 Uli Baumann

Neu am MKZ sind die Schürzen vorn und hinten, die Scheinwerfer sowie der Kühlergrill und die Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel. Insgesamt soll der MKZ so sportlicher Auftreten.

Luxus kennzeichnet den überarbeiteten Innenraum. Die Oberflächen tragen Holz und Leder. Kontraste setzen verchromte Applikationen. Neu gezeichnet wurde auch das Kombiinstrument.

Unter der Motorhaube kommt im MKZ ausschließlich der 3,5-Liter-V6 mit 265 PS Leistung zum Einsatz. Wahlweise kann dieser auch mit Allradantrieb geordert werden. Serienmäßig dagegen ist die Sechsstufen-Automatik und das neu abgestimmte Fahrwerk. Ein Hybrid-Antrieb wie bei den Schwestermodellen ist im Lincoln nicht zu haben.

Wer es noch sportlicher will kann beim 2010er Modell zu einem Sportpaket greifen. Aus 17 Zoll-Felgen werden dann 18 Zöller, die Scheinwerferhintergründe und der Kühlergrill abgedunkelt, das Fahrwerk straffer und das Leder mit Kontrastnähten aufgepeppt.

Zur Serienausstattung aller MKZ gehören unter anderem eine sprachsteuerung für das Navi, ein Toter Winkel-Assistent mit Querverkehrswarnung, eine Rückfahrkamera, ein Soundsystem sowie ein spezielles Ambiente-Licht.

Zu den US-Händler rollt der MZ im Frühjahr 2009. Preise wurden nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige