Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lithium-Ionen-Batterie

Hitachi eröffnet neue Fabrik in Japan

Foto: Hitachi 14 Bilder

Der japanische Batteriehersteller Hitachi hat eine neue Fabrik zur Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus eröffnet.

26.10.2009

In der Fertigungsstätte in Hitachi-Stadt entstehen monatlich 300.000 Batterien der dritten Generation.

Lithium-Ionen-Zellen der dritten Generation: 15 Prozent höhere Leistungsdichte

Hitachi gibt für die neuen Lithium-Ionen-Batterien eine Leistungsdichte von 3.000 W/kg an, 15 Prozent mehr als die Akkus der zweiten Generation. Dank der neuen Fabrik in Hitachi-Stadt liegt die Gesamt-Produktionskapazität der Japaner bei insgesamt 340.000 Einheiten monatlich. Nach Angaben des Unternehmens sei dies die weltweit größte Produktionskapazität für Lithium-Ionen-Akkus im Automobilbereich. Die Produktion soll 2010 vollständig anlaufen.

Im Jahr 2000 begann Hitachi mit der Produktion von Lithium-Ionen-Zellen der ersten Generation im Werk von Shin Kobe Electric Machinery. Hierfür wurde das Unternehmen Hitachi Vehicle Energy gegründet. Die zweite Generation startete 2004.

Zu den Kunden von Hitachi zählt unter anderem General Motors. Die Japaner beliefern GM mit Lithium-Ionen-Akkus für den Elektro-Benziner Chevrolet Volt, der 2010 auf den Markt kommen soll und sich der gleichen Technologie bedient wie der Opel Ampera.

Umfrage
Können die deutschen Automobilhersteller in Sachen Elektroantrieb zu den Japanern aufholen?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige