Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lkw-Maut sprudelt

Foto: dpa

Die Lkw-Maut hat dem Bund im ersten Halbjahr 2006 bereits 1,49 Milliarden Euro eingebracht, das gab Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am Montag (17.7.) in Berlin bekannt.

17.07.2006

Im Juni lagen die Einnahmen bei 256 Millionen Euro. Insgesamt übertrafen die Monatseinnahmen damit bereits fünfmal in diesem Jahr die Vergleichswerte aus dem Vorjahr. Zweimal wurden mit je 270 Millionen Euro sogar die bislang höchsten Einnahmen seit Start der Maut festgestellt. Insgesamt legten die Mauteinnahmen im ersten Halbjahr um rund sechs Prozent zu, sagte Tiefensee.

Inzwischen seien 515.000 Fahrzeuge mit der so genannten On-Board-Unit ausgestattet. Wurden Anfang Januar 2005 75 Prozent der Fahrten automatisch gebucht, so sind es im Juni 2006 bereits 90 Prozent.

Bemautung von Bundesstraßen

Um die Mautflucht einzudämmen sei ab Anfang 2007 auch die Bemautung von drei Bundesstraßenabschnitten beschlossen worden. Lkw-Fahrer sollen dann auf folgenden Strecken zur Kasse gebeten werden:

- B 75 zwischen der Bundesautobahn A 261 und der Bundesautobahn A 253, (Hamburg)
- B 4 nördlich der Bundesautobahn A 23 bis Bad Bramstedt, (Schleswig-Holstein)
- B 9 zwischen der deutsch-französischen Grenze und der Anschlussstelle Kandel-Süd der Bundesautobahn A 65, (Rheinland-Pfalz).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige