Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Logan X90

Das 5.000 Euro Auto von Renault

Foto: Renault 12 Bilder

Renault hat in Paris die bis zu 90 PS starke Stufenhecklimousine Logan X90 zum Basispreis von 5.000 Euro vorgestellt. Doch das Low-Budget-Car auf Basis der Renault-Nissan-B-Plattform ist keineswegs ein Auto zweiter Wahl.

02.06.2004

Als Antrieb stehen ein 1,4 Liter und ein 1,6 Liter großer Benzinmotor mit einer Leistung von 75 beziehungsweise 90 PS zur Auswahl. Das maximale Drehmoment gibt Renault mit 112 Nm respektive 128 Nm an. Beide Aggregate erfüllen die Euro-4-Abgasnorm. Je nach Markt wird der 162 respektive 175 km/h schnelle X90 als Renault oder Dacia verkauft.
Den Spurt von Null auf 100 Sachen absolviert die 925 Kilo schwere Limousine mit dem 1,4-Liter-Motor in 13 Sekunden, bei der höher motorisierten Version vergehen 11,5 Sekunden. Im 50 Liter große Tank schwappen nach einer Strecke von 100 Kilometern zwischen 6,8 Liter und 7,3 Liter weniger Superbenzin.

Serienmäßig Frontairbags und ABS

Neben vier Passagieren - der Logan X90 misst bei einem Radstand von 2,63 Meter ganze 4,25 Meter in der Länge, 1,735 Meter in der Breite und 1,525 Meter in der Höhe - können noch bis zu 510 Liter Gepäck verstaut werden. Zum Vergleich: Der Hyundai Accent kommt auf 321 Liter, der Daewoo Lanos Kombi auf 385 Liter.

Der Renault-Dacia steht serienmäßig in der Basisversion auf 14 Zoll-Felgen mit Reifen der Dimension 165/80. Während es für den 1,6-Liter ab Werk ABS und einen elektronischen Bremsassistenten gibt, müssen Fahrer des Logan X90 1.4 Aufpreis zahlen. Für beide Modelle sind Frontairbags und Drei-Punktsicherheitsgurte an Bord. Besonders für Straßen, die nicht dem europäischen Standard entsprechen, besitzt der Logan 155 Millimeter Bodenfreiheit. Anfang 2007 wird es ihn auch als Kombi- und als Van-Version geben, bereits 2005 ergänzen ein 1,5 dCi mit 65 PS und ein 107 PS starker 1,6 Liter 16V die Motorenpalette.

Verkauf in Westeuropa nicht ausgeschlossen

Angeboten wird der Logan auf den wachsenden Märkten in Osteuropa, dem Mittleren Osten sowie Nordafrika und Südamerika. In sechs Jahren soll die Produktion neben dem Stammwerk im rumänischen Pitesti an weiteren fünf Fertigungsstandorten - ab 2005 auch Russland, Marokko, Maghreb und Kolumbien, ab 2006 im Iran - auf jährlich 700.000 Einheiten steigen.

Die Produktion der Stufenhecklimousine für Mitteleuropa ist bereits in Rumänien bei der Renault-Tochter Dacia angelaufen. In Ländern mit geringer Renault-Präsenz wie Russland wird der Logan als Renault-Modell angeboten werden, in Mitteleuropa, der Türkei, Nordafrika und Vorderasien unter der Marke Dacia. In Rumänien gibt es den Logan ab September 2004 für 5.000 bis 8.000 Euro, in Russland will Renault das Auto im Hauptsegment von 8.000 bis 10.000 Euro vermarkten. Nach Westeuropa wird das Auto vorerst nicht eingeführt, doch mittelfristig schloss Konzernchef Louis Schweitzer diesen Schritt nicht aus.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden