Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

London

Kameras gegen Falschparker

Foto: dpa

Auf den Londoner Straßen werden erstmals CCTV-Kameras installiert, um Parksünder besser überwachen zu können. Dadurch sollen die teils chaotischen Zustände auf den innerstädtischen Straßen gemildert werden.

09.08.2006

An die 20 Kameras sind schon im Stadtteil West End aufgestellt, um dort Fahrer zu beobachten, die falsch parken oder durch illegales Halten den Verkehr behindern, meldet die britische Tageszeitung "The Times". Die Kameras sollen hauptsächlich dazu beitragen, den Verkehr im Fluss zu halten und mit Hilfe der Videoaufnahmen die Einwände der Parksünder gegenüber verhängten Strafzetteln zu reduzieren. Obwohl die Kameras primär auf Parksünder abzielen, soll auch die Polizei auf die Videoaufnahmen zugreifen können.

Den Ergebnissen einer achtwöchigen Testphase zufolge, sei die Zielsetzung der Behörden in der Praxis bereits durchaus erfüllt worden. Während dieser Zeit soll es tatsächlich weniger Staus und reklamierte Parktickets gegeben haben. Ein Sprecher des Westminster Councils erklärte gegenüber der Tagezeitung, das Pilotprojekt habe bewiesen, dass es "zuverlässig und kosteneffektiv“ sei. Einige der wichtigsten Straßen im Herzen Londons sollen nun ebenfalls mit den Kameras ausgerüstet werden, in der Hoffnung weitere Staus und Parkvergehen zu vermeiden. Menschliche Knöllchenjäger werden dadurch jedoch nicht ersetzt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige