Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Los Angeles Auto Show 2014 Vorschau

Die Power-Stars der US-Automesse

10/2014 Porsche 911 GTS Sperrfrist 8.10. Foto: Porsche 44 Bilder

Porsche 911 Carrera GTS, BMW X5 M und X6 M, Audi R8 Competition und Cadillac ATS-V: Die L.A. Autoshow 2014 verspricht ein paar leckere sportliche Neuheiten.

14.11.2014 Andreas Haupt Powered by

Porsche bringt für die Los Angeles Auto Show 2014 (21. bis 30. November) gleich mehrere sportliche Fahrzeuge über den großen Teich. Den Anfang macht der neue Porsche 911 Carrera GTS als Coupé und Cabrio. Der Sportwagen reiht sich mit seinen 430 PS zwischen dem normalen Carrera (Carrera S: 400 PS) und dem 911 GT3 (475 PS) ein. Seine Kraft holt der Porsche 911 Carrera GTS aus einem 3,8-Liter-Sauger.

Porsche 911 Carrera GTS fährt über 300 km/h

Den Heckmotor koppelt Porsche wahlweise mit einem manuellen 7-Gang-Getriebe oder optional mit der 7-Gang-Doppelkupplungsbox. Entscheidet sich der Kunde für die automatische Schaltung, kann er das Coupé in 4,0 Sekunden auf 100 km/h schnalzen lassen, das Cabrio sprintet 0,2 Sekunden langsamer. Die Handschalter benötigen je 0,4 Sekunden länger, um Landstraßentempo zu erreichen. Alle GTS-Modelle sind mehr als 300 km/h schnell.

Unter die 55 angekündigten Welt- und US-Premieren auf der L.A. Autoshow 2014 reihen sich mutmaßlich die modellgepflegten Porsche Cayman und Boxster ein. Die Facelift-Modelle mit überarbeiteten Schürzen, Scheinwerfern und Leuchten dürften einen 2.0-Liter-Boxer mit Turboaufladung und rund 300 PS tragen. Der Porsche Panamera Exclusive Series tritt auf der L.A. Autoshow 2014 sicher auf. Die Kleinserie basiert auf dem Panamera Turbo S Executive. Ebenfalls auf dem Porsche Stand: die GTS-Version des Cayenne.

Audi R8 Competition auf der L.A. Autoshow 2014

Porsche-Konzernschwester Audi reist mit dem Sondermodell R8 Competition nach Los Angeles. Der Sportwagen ist auf 60 Exemplare begrenzt und nur für US-Kunden gedacht. Seine Power schenkt dem Audi R8 Competition der bekannte 5,2-Liter-V10, dem die Audi-Ingenieure 10 PS mehr einimpften. Der Sportler erreicht sein Limit nach Herstellerangabe erst bei 320 km/h – und das im Land der begrenzten Geschwindigkeiten.

Nicht ganz so schnell unterwegs ist der Fahrer mit den neuen BMW X5 M und X6 M. Die Power-SUVs beschleunigen in 4,2 Sekunden auf 100 km/h und sind serienmäßig bei 250 km/h abgeregelt. In Verbindung mit dem optionalen M Drivers Package dürfen BMW X5 M und X6 M 280 km/h fahren. Der bayerische Automobilhersteller stellt auf der L.A. Autoshow seinen nordamerikanischen Kunden erstmals das BMW M235i Cabrio vor.

Ein künftiger Konkurrent für den BMW M3/M4 könnte der Cadillac ATS-V werden. Der Sportler – ausgerüstet mit einem 3,6-Liter-V6 – feiert seine Premiere auf der L.A Autoshow 2014. Mit einer vierradgetrieben Raubkatze macht sich Jaguar auf die Weg in die kalifornische Metropole: Die Rede ist vom F-Type mit Allrad.

Anzeige
Audi R8 V10, Audi R8 5.2 FSI Quattro, Frontansicht Audi ab 147 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi R8 Audi Bei Kauf bis zu 13,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote