Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Luxemburg

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Foto: dpa

Bei der spektakulären Flucht eines Temposünders sind in der Nacht zum Dienstag in der luxemburgischen Hauptstadt zwei Polizisten verletzt worden. Der Autofahrer war mit einer Geschwindigkeit von 113 Kilometern pro Stunde durch eine Radarkontrolle gerast, wo nur Tempo 50 erlaubt war, teilte die Polizei mit.

13.06.2006

Trotz Haltezeichen fuhr er weiter und flüchtete zunächst in Richtung Bahnhof. Um die Polizei abzuhängen, stoppte er und fuhr rückwärts in den Polizeiwagen. Dabei wurden Fahrer und Beifahrer verletzt.

Anschließend schossen die Polizisten auf das Fluchtauto. Nach einer längeren Jagd zu Fuß durch ein Parkhaus konnte der Mann schließlich festgenommen werden. Er wurde nicht verletzt. Die Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer mit einem zuvor gestohlenen Auto unterwegs gewesen war.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden