Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

X7, Maybach-GLS, Urus & Co.

Diese Luxus-SUV kommen bis 2019

Maserati Levante SUV Foto: Maserati 29 Bilder

Mit dem Bentley Bentayga gibt es aktuell nur einen Vertreter im noch sehr jungen Nischen-Segment der Super-Luxus-SUV. Doch das 608 PS starke W12-Modell wird nicht lange ohne Konkurrenz bleiben.

10.04.2016 Holger Wittich Powered by

Alleine 7 Modelle von 7 Herstellern werden bis 2019 um die Gunst der Betuchten und Luxusverwöhnten buhlen. Wir haben die Zukunft der Super-Luxus-SUV mit allen aktuell verfügbaren Infos skizziert - zum Planen, zum Sparen und zum Lottogewinnen.

Doch viel Zeit ist nicht mehr: 2016 geht´s schon los:

Maserati Levante

  • Markteinführung: Frühjahr 2016

Er ist vielleicht nicht der größte, der teuerste und der schwerste unter den neuen Luxus-SUV der kommenden Jahre, aber, hey, es ist ein Maserati. Partiell bedient er sich beim Chassis des Jeep Cherokee, orientiert sich am Styling des Ghibli und des Quattroporte.

Der 4,90 Meter lange Luxus-SUV wird von einem 3,0-Liter-V6 angetrieben, der es je nach Leistungsstufe auf bis zu 430 PS bringt. Top-Speed ist bei 264 km/h erreicht und in 5,2 Sekunden liegen schon 100 Sachen an. Auch ein Diesel mit 275 PS ist im Programm. Gekoppelt mit der ZF-Achtgangautomatik wird die Motorkraft auf alle vier Räder geleitet. Der Grundpreis: 75.000 Euro.

Lincoln Navigator

  • Markteinführung 2017

Er war der Hingucker auf der New York Auto Show 2016: Das Lincoln Navigator Concept mit riesigen Flügeltüren und ausfahrbaren Treppenstufen. Antrieb: Ein Sechszylinder-Biturbo mit 3,5 Liter Hubraum. 2017 kommt das Riesen-Ding dann auch auf den Markt, mit konventionellen Türen, ohne Show-Treppe, aber mit dem Sechszylinder und dem edlen Interieur. Für die Passagiere bedeutet Luxus schlichtweg Raum: Wahlweise als Sechs- oder als Siebensitzer wird es den Navigator geben.

Mercedes-Maybach GLS

  • Markteinführung: 2018

Nach der S-Klasse in Maybach-Ausführung wird es 2017 auch eine E-Klasse in der Luxus-Ausführung geben. Der SUV auf Basis der neuen Generation des GLS ist zwar noch keine beschlossene Sachen, die Bekenntnisse zu dem Modell häufen sich jedoch. Der Mercedes-Maybach GLS dürfte als Allrad-Modell insbesondere für die Märke in China, dem Mittleren Osten, Osteuropa und den USA interessant sein. Die Ausstattung orientiert sich dabei an der Maybach-S-Klasse. Bedeutet: Power-Motoren (V8 und V12 mit um die 455 PS bzw. 530 PS u.U. als Hybrid), viel Beinfreiheit im Fond, Einzel-Liegesitze, Highend-Interieur mit Leder, Holz und edlen Stoffen. Dazu gesellen sich noch Individual-Ausstattungsmöglichkeiten, um den den Mercedes-Maybach GLS möglichst einzigartig in Sachen Komfort und Preis zu machen.


BMW X7

  • Markteinführung: 2018

Der große SUV von BMW wird ab 2018 im US-Werk in Spartanburg gefertigt und ist die bayerische und zeitnahe Antwort auf den Mercedes-Maybach GLS. Mit einem Preis von über 100.000 Euro kommt der BMW X7 als Siebensitzer auf den Markt - um jedoch im Segment der Super-Luxus-SUV bestehen zu können, soll der BMW X7 auch als Viersitzer mit edler und luxuriöser Ausstattung auf dem Markt kommen - und mit viel Platz im Fond. Auf der Antriebsseite dürfte der X7, der auf der CLAR-Alu-Plattform basiert, aus dem neuen Motorenbaukasten bis hin zum V12 bestückt werden, auch Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Technik sind vorgesehen. Natürlich wird der X7 auch die neuste Infotainmentarchitektur mit Sprach- und Gestensteuerung sowie frei programmierbaren Displays tragen.

Rolls Royce Project Cullinan

  • Markteinführung 2018

Zwar darf sich der Rolls-Royce-SUV wie der BMW X7 aus dem 7er-Regal bedienen, dessen Plattform erhält der erste Offroader der Marke aber nicht. Der Alu-Spaceframe bleibt den kommenden Rolls-Royce-Modelle vorgehalten, erlaubt er doch stärkere Achsen, Luftfederfahrwerk und eine besondere Sitzanlage. Der Rolls Royce Cullinan - der Name ist noch nicht fix - wird mindestens 5,50 Meter in der Länge messen und mit Allradantrieb auf den Markt kommen. Antriebsseitig dürften die bekannten V12 - vielleicht als Hybrid - zum Einsatz kommen. Selbstverständlich wird der SUV auch in den Genuss der Rolls-Royce-typischen Edelausstattung kommen.

Lamborghini Urus

  • Markteinführung 2018

Schon 2012 hatte Lamborghini auf der Auto China mit dem Conceptcar Lust auf den Offroad-Lambo gemacht. Sechs Jahre später wird der Lamborghini Urus dann Wirklichkeit: Allrad, logisch! V10 oder V12? Keine Chance, CO2, you know! 4,0-Liter-V8? Gesetzt, mit mindestens 605 PS und 750 Nm.

Aston Martin DBX

  • Markteinführung 2019

Nach dem Bentley Bentayga und dem Rolls-Royce Cullinan strebt auch die dritte Briten-Luxus-Marke ins SUV-Segment. Aston Martin wird 2020 in Wales das erste volle Produktionsjahr mit dem DBX bestreiten. anders als die beiden britischen Konkurrenten setzt Aston Martin jedoch auf eine GT-Crossover-Konzept. Will sagen, eine SUV-Coupé, sportlicher Linie und filigraner Optik. Im Gegensatz zur DBX-Studie, die als Zweitürer und mit einem E-Antrieb gezeigt wurde, kommt der DBX in der Serienversion mit vier Türen, Allradantrieb und einem V12-Hybrid-Antriebstrang.

Drehmoment! Top-Speed: 250 km/h elektronisch gebremst. Preis? rund 180.000 Euro. Ca. 1 bis 2 Jahre nach dem Markstart will Lamborghini vom Urus noch eine Hybrid-Version nachlegen.

Audi Q9

  • Marktstart: ????

Der große SUV von Audi geistert seit Jahren umher. Konkretes gibt es - insbesondere nach dem VW-Dieselskandal - nicht. In Anbetracht der Erfolge der SUV-Coupés von BMW und Mercedes hatte man bei Audi schon konkret mit dem Audi Q8 ab 2017 geplant. Ein Audi Q9 war als reine Hybrid-Version in der Diskussion. Die Plattform des Bentley Bentayga teilt sich der Audi Q7 schon jetzt.

Anzeige
Mercedes S 400 Hybrid, Frontansicht Mercedes-Benz S-Klasse ab 749 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes S-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 14,58% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk