Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Machtkampf bei Saab

Zwangsverwalter gegen Muller

Saab Logo Schriftzug Foto: dpa 50 Bilder

Beim akut bedrohten schwedischen Autohersteller Saab ist ein Machtkampf zwischen dem gerichtlich bestellten Zwangsverwalter und dem derzeitigen Eigner ausgebrochen.

21.10.2011 dpa

Wie Stockholmer Medien am Freitag übereinstimmend berichteten, will Konzernchef Victor Muller den bisherigen Zwangsverwalter Guy Lofalk auswechseln lassen, weil dieser "hinter dem Rücken" des Managements gehandelt habe.

Zwangsverwalter will Sanierungsabbruch

Lofalk seinerseits bestätigte in der Zeitung "Dagens Industri", dass er den Abbruch des derzeitigen Sanierungsverfahrens für Saab sowie Gläubigerschutz beantragt habe. Grund sei das Ausbleiben der von zwei chinesischen Unternehmen angekündigten Soforthilfe über 640 Millionen Kronen (70 Mio Euro). Muller hatte dazu am Vortag verbreitet, dass er spätestens bis Anfang nächster Woche denselben Betrag von der US -Finanzgesellschaft North Street Capital erwarte.
 
Sollte das zuständige Gericht das Sanierungsverfahren abbrechen, gilt die Insolvenz für den hoch verschuldeten Autohersteller im westschwedischen Trollhättan mit 3.500 Beschäftigten als unausweichlich. Bei Saab sind seit einem halben Jahr wegen Geldmangels keine Autos mehr vom Band gelaufen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden