Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Magna-Chef geht

Siegfried Wolf verlässt Unternehmen

Siegfried Wolf Foto: dpa

Der Chef des ehemaligen Opel-Interessenten Magna, Siegfried Wolf, verlässt Mitte November das Unternehmen. Er wechselt zum Mischkonzern Basic Elements des russischen Oligarchen Oleg Deripaska.

13.09.2010

Künftig werde der zweite Magna-Vorstandsvorsitzende Donald Walker die Geschäfte alleine führen, teilte der österreichisch-kanadische Autozulieferer am Montag (13.9.) mit.

Wolf übernimmt Verkehrssparte

Wolf werde bei Basic Elements künftig als Aufsichtsratsvorsitzender mit Durchgriffsrecht (Chairman of the Board of Directors) bei der Verkehrssparte Division OJSC Russian Machines tätig sein. Die Holding Basic Element kontrolliert unter anderem den russischen Automobilhersteller GAZ.
 
Wolf gehört dem Magna-Konzern seit 15 Jahren an und ist seit April 2005 Co-Vorstandschef. Er hatte im vergangenen Jahr für seinen Konzern federführend die Verhandlungen über eine Übernahme von Opel geführt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden