Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Magna Steyr Mila

Spaß mit Gas

Foto: Magna Steyr 8 Bilder

Der Automobilentwickler Magna Steyr präsentiert auf der IAA ein sportliches Fun Car mit Erdgasantrieb. Es nennt sich "Concept MILA" (Magna Innovation Lightweight Auto) und ist ein mit zahlreichen innovativen technischen Ansätzen voll bepackter Ideenträger.

14.09.2005

Der einsitzige Sportwagen verfügt über einen Mittelmotor und Heckantrieb. Das Chassis des 3,93 Meter langen, 1,78 Meter breiten und 1,18 Meter hohen Mila ist in Monocoquebauweise ausgeführt, wobei sich über einen Aluminium-Space-Frame eine Karosserie aus GFK legt. Die frei stehenden Räder im Format 215/40 auf 7x18 Zoll großen Felgen vorn und 245/35 auf Felgen der Größe 8,5x18 Zoll hinten werden von eigenen Kotflügeln überragt. Zugang zum Fahrerplatz gewährt eine nach oben öffnenden Plexiglas-Politenkanzel.

Hinter dieser findet der auf Erdgasbetrieb umgerüstete 1,6-Liter-Vierzylinder mit Kompressoraufladung seine Heimat. Neben dem Einbau CNG-spezifischer Einblaseventile waren gegenüber der ursprünglichen Verwendung als Benzinmotor keine weiteren Modifikationen notwendig. Mit einer Leistung von 150 PS erreicht der Mila eine Spitzengeschwindigkeit von über 200 km/h. Den Sprint von Null auf 100 km/h soll der rund 850 Kilogramm schwere Mila in 6,9 Sekunden absolvieren. Mit einem Tankvolumen von 76 Liter soll das Konzeptfahrzeug eine Reichweite von rund 200 Kilometern haben.

Allerdings wird wohl auf absehbare Zeit niemand in den Genuss kommen, diese auszutesten, denn Magna sieht den Mila in erster Linie als Objekt, um das umfassende Leistungsspektrum der Magna Steyr-Entwicklungsingenieure überzeugend darzustellen, aber auch die Meinung der Öffentlichkeit zu ermitteln.

Sollte sich darüberhinaus ein Partner zur Weiterentwicklung finden, könnte der voll fahrbereite Mila in 23 Monaten zur Serienreife gebracht werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden