Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

MAN

Deal mit VW und Scania

Foto: MAN

Nach dem Scheitern der Übernahmepläne für Scania hat sich auch der Aufsichtsrat von MAN für eine einvernehmliche Lösung mit dem schwedischen Lastwagenbauer und dessen größtem Anteilseigner Volkswagen ausgesprochen.

02.02.2007

In der Sitzung am Donnerstag (1.2.) habe das Kontrollgremium die Entscheidung des Vorstandes gebilligt, das Angebot an Scania vorzeitig zu beenden, teilte die MAN AG in München mit. Darüber hinaus unterstütze der Aufsichtsrat die Absicht des Vorstandes, Gespräche mit allen Beteiligten über eine freundliche Kombination von MAN, Scania und den Schwerlaster-Aktivitäten von Volkswagen anzustreben, hieß es. MAN-Vorstandschef Hakan Samuelsson genieße im Übrigen das "einmütige" Vertrauen des Aufsichtsrates.

MAN war mit seinem 10,3 Milliarden Euro schweren Übernahmeangebot für Scania am Widerstand des Lastwagenbauers sowie dessen beiden Großaktionären VW und Investor gescheitert. Nach der Rücknahme der Offerte hatten alle Beteiligten eine einvernehmliche Lösung befürwortet. MAN wollte mit der Übernahme des schwedischen Konkurrenten den größten Lastwagenhersteller Europas schmieden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige