Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mansory auf der IAA

Edeltuner zeigt Karbon-Chopster auf der IAA

Mansory Porsche Cayenne S Chopster Foto: Mansory 11 Bilder

710 PS, 900 Newtonmeter und eine Karosse in Karbon-Optik. So präsentiert der Schweizer Edeltuner Mansory den Porsche Cayenne S auf der IAA 2009.



07.09.2009

Der Porsche Cayenne mit verbreiterter Karbon-Karosse

Karbonfreunde werden ihn lieben: Den Porsche Cayenne S von Mansory. Türen, Motorhaube, Heck-und Frontschürze bestehen bei diesem Sportwagen ausschließlich aus dem leichten Material. Zudem verstärken die um acht Zentimeter verbreiterten Kotflügel den auffälligen Gesamteindruck - und die 23-Zoll-Alufelgen im Turbinendesign mit 315/25-Reifen setzten dem die Krone auf.

Porsche Cayenne mit auffälliger Auspuffanlage

Noch brutaler sind aber die Leistungsangaben, die Mansory für den Porsche Cayenne S angibt: 710 PS soll der V8 dank geändertem Turbolader und angepasstem Motormanagement leisten. Das maximale Drehmoment benennt der Edeltuner mit 900 Newtonmetern und die Höchstgeschwindigkeit mit 302 km/h. Die Abgase strömen dabei durch einen Fächerkrümmer und schließlich über vier neben- und übereinanderliegenden Auspuffendrohre aus. Ob sich der Porsche dann dezent oder potent anhören soll, kann der Fahrer mit einer Klappensteuerung selbst entscheiden. Freie Meinungsfreiheit hat der Pilot auch bei der Höhe der Karosserieeinstellung. Die Luftfederung kann per Sportmodul gesteuert werden - so lässt sich der SUV auf Wunsch bis zu 45 Millimeter sacken.

Edler Innenraum mit viel Sportflair im Porsche Cayenne

Die Bedienung hierfür findet sich im überarbeiteten Innenraum, der mit vier Einzelsitzen mit Karbon-Rückenschalen ausgestattet ist. Dazwischen zieht sich eine mächtige, durchgehende Mittelkonsole mit zwei Bildschirmen durch den Porsche Innenraum. Zudem sorgen Echtkarbon-Applikationen und die Alupedalerie für das richtige Ambiente im Mansory Porsche Cayenne S. Seinen Ursprung hat der Porsche Cayenne übrigens beim Schweizer Porsche-Tuner Rinspeed, der zwischenzeitlich von Mansory übernommen worden ist. Eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Vorgängermodell ist also ganz klar zu erkennen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk