Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mansory Bugatti Veyron Vincero

Tuning im Grenzbereich

Mansory Bugatti Veyron Vincero Foto: Mansory 7 Bilder

Auf dem Auto Salon in Genf hat Tuner Mansory den
Bugatti Veyron Vincero vorgestellt. Ein umfangreiches Tuning-Programm macht den ohnehin exklusiven Molsheimer noch einzigartiger. Selbst bei der Top-Leistung von 1.001 PS wird noch nachgelegt.

09.03.2009 Uli Baumann Powered by

Unter den Fittichen von Mansory erhält der Bugatti Veyron eine komplett neue Frontpartie bestehend aus einer neuen Fronthaube aus Sichtcarbon, modifizierten Kotflügeln und einer neuen Frontschürze, die im Kühlergrill ein V für Vincero trägt.

Bis zu 1.109 PS

Die Flanken des Veyron erhalten neue Seitenschwellerverkleidungen sowie vergrößerte Lufteinlässe zum Motorraum. Vergrößert wurden auch die Luftauslässe am Heck, das zudem einen neuen Diffusor spendiert bekam. Auch hier kommt Kohlefaser in Sichtbauweise zum Einsatz. Die Radhäuser werden mit neu designten Schmiederädern in den Seriendimensionen bestückt.

Für ein Plus an Motorleistung sorgt die verbesserte Kühlluftzufuhr und eine modifizierte Auspuffanlage. So steigt die Power des Achtliter-W16-Motor mit vier Turboladern von 1.001 PS auf 1.109 PS und 1.310 Nm Drehmoment.

Auch im Innenraum legen die Mansory-Mannen noch eine Schippe Luxus nach. Spezielle im Innenraum verteilte LEDs sorgen für eine weiche Ambiente-Beleuchtung. Hochwertiges Leder ziert nahezu alle Oberflächen. Dazwischen setzen Karbonapplikationen eigene Akzente. Das Lenkrad mit seinen Bedientasten wurde ergonomisch ummodelliert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk