Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Maserati GranTurismo Sport auf dem Autosalon Genf

Stärkster Dreizack aller Zeiten

Maserati GranTurismo Sport Auto-Salon Genf 2012 Foto: SB-Medien 10 Bilder

Der italienische Sportwagenbauer Maserati hat den GranTurismo überarbeitet und ihm den Beinamen Sport angeheftet. Premiere feiert der stärkste Serien-Maserati aller Zeiten auf dem Autosalon in Genf.

06.03.2012 Uli Baumann

Auch italienische Sportwagen wie der Maserati GranTurismo altern. Um dem Sportler neue frische zu verleihen hat Maserati den GranTurismo dezent überarbeitet und motorseitig gestärkt. Dem Jungbrunnen entstiegen präsentiert sich der neue Maserati GranTurismo Sport auf dem Autosalon Genf.

Überarbeitete Optik, stärkerer V8

Front und Heck des Maserati GranTursimo wurden mit überarbeiteten Schürzen versehen. Die Lufteinlässe an der Front wurden größer, die neu gezeichneten Scheinwerfer tragen nun LED-Tagfahrlichter. Überarbeitete Rückleuchten prägen die Heckansicht des neuen Maserati GranTurismo Sport.

Weiterentwickelt ist auch der Innenraum. Wesentliches Kennzeichen sind die völlig neu gestalteten Vorder- und Rücksitze sowie das neue Lenkrad mit seiner noch sportlicheren Anmutung.

Für noch sportlicher Fahrleistungen legt auch der 4,7-Liter-V8-Motor zu. Seine Leistung steigt von 450 auf nun 460 PS. Das maximale Drehmoment des V8 legt auf 520 Nm zu. In Verbindung mit dem sequenziellen MC-Shift-Sechsganggetriebe erreicht der GranTurismo Sport eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,7 Sekunden. Die Sechsgang-Automatik-Variante benötigt 4,8 Sekunden und erreicht 298 km/h. Das elektronisch gesteuerte Fahrwerk wurde noch sportlicher abgestimmt. Hinter den neuen 20 Zoll-Felgen arbeitet eine verstärkte bremsanlage mit Sechskolbenzangen vorn und Vierkolbenzangen hinten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk