Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Maserati

Quattroporte als Sportler

Foto: Maserati 3 Bilder

Der Maserati Quattroporte stellt in der Luxusklasse bereits eine sehr sportliche Offerte dar. Als Sport GT S soll die Limousine nochmals nachgeschärft werden. Premiere feiert die neue Variante auf der IAA in Frankfurt.

28.08.2007 Powered by

Den noch sportlicheren Anspruch untermauern die Italiener mit einem Verzicht auf das adaptive Fahrwerk der Serienversion - im Sport GT S federt ein echtes Sportfahrwerk mit Racing-Setup. Durch den Einsatz anderer Federn und Dämpfer wurde zudem das Fahrzeug vorne um zehn Millimeter und hinten um 25 Millimeter abgesenkt.

Neue Bremse, schwarze Akzente

Die Bremsanlage setzt auf Verbund-Bremsscheiben aus Gusseisen und Aluminium sowie neue Sechs-Kolben-Bremssättel vorne sowie neue, von Pirelli eigens für diesen Wagen entwickelte Reifen der Dimension 245/35 R20 vorn und 295/30 R20 hinten. 

Äußerlich hebt sich der Maserati Quattroporte Sport GT S durch ein schwarzes Kühlergrillgitter, schwarze Einfassungen der Seitenfenster und schwarze Doppelauspuffrohre sowie in Wagenfarbe lackierte Türgriffe ab.

Ab 125.000 Euro

Das Sport-Interieur glänzt mit Leder von Poltrona Frau sowie Alcantara im zentralen Bereiche der Sitze, an den Türinnenverkleidungen und dem Lenkradkranz.Die Applikationen auf der Mittelkonsole sind aus Kohlefaser gefertigt und mit neu gestalteten Aluminium-Intarsien versehen. Die Vordersitze zeichnen sich durch eine neue Form aus.

Wer jetzt nach dem sportlichen Italiener schielt, sieht sich einem Preis von 125.310 Euro gegenüber. Inklusive sind dabei allerdings drei Jahre Garantie und Wartung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige