6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GT1-Klasse 2009

Matech Racing in der FIA GT-Meisterschaft

Foto: Frank Herzog 21 Bilder

Das Team Matech Racing wird 2009 mit dem Ford GT in der GT1-Klasse starten.

22.08.2008 Christian Gebhardt Powered by

2007 wurde das Team von Martin Bartek gegründet. Bereits vor der Gründung nahm der Schweizer an Clubsport-Rennen teil und kletterte im Premierenjahr selbst in der FIA GT3-Europameisterschaft hinter das Steuer des Ford GT. Nach dem erfolgreichen Einstieg in der FIA GT3-EM und der ADAC GT Masters konzentriert sich der 41-Jährige heute auf seine Rolle als Teamchef. Seit Herbst 2007 wird das eigenständige Team von Ford unterstützt (Nutzung des Windkanals im Werk Köln) und ist offizieller Entwicklungspartner. "Wenn das Team Hilfe braucht, stellen wir technische Kompetenz zur Verfügung", sagt Eberhard Braun, Leiter Ford Motorsport Deutschland.

Neben dem Aufbau der Ford GT in GT3-Spezifikation ist am Produktionsstandort in Mayen die Entwicklungsarbeit für ein neues Projekt angelaufen. "Wir werden 2009 mit dem Ford GT in der GT1-Klasse starten", erklärt Teamchef Bartek den Einstieg in die Königsklasse der FIA GT-Meisterschaft. "Die Möglichkeit besteht, dass wir den Matech-GT außerdem beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring sehen", fügt Ford-Mann Braun hinzu. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, erste Runden wurden aber bereits auf der Nordschleife absolviert. Außerdem ist die Nachfrage nach Kundenfahrzeugen sehr groß. Bisher wurden 15 Ford GT an Kunden verkauft. Davon laufen drei Fahrzeuge erfolgreich in der brasilianischen GT3-Meisterschaft. Neben dem derzeitigen Tabellenzweiten, Ex-Formel 1-Pilot Ricardo Rosset (unter anderem Footwork, Tyrell) startet ab dem nächsten Meisterschaftslauf (6./7. September) auch der dreifache F1-Weltmeister Nelson Piquet auf einem Ford GT von Matech Racing.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft sport auto, sport auto 10/2017, Heftvorschau
Heft 10 / 2017 15. September 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige