Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda 3 Kaufberatung - Motoren

Downsizing kein Thema

Mazda 3, Modellvarianten Foto: Hans Dieter Seufert 14 Bilder

Drei hochverdichtete Saugbenziner mit 100 bis 165 PS und ein Euro-6-Turbodiesel mit 150 PS stehen zur Wahl. Welcher Motor im Mazda 3 ist die richtige Wahl?

23.04.2014 Peter Wolkenstein

Mazda 3 mit 100-PS-Einstiegsmotor bereits ausreichend

Der neue 1,5-Liter-Benziner mit 100 PS dient als Einstiegsmotor und reicht völlig aus, wenn nicht häufig längere Strecken auf der Tagesordnung stehen. Darüber rangiert der drehwillige Zweiliter mit 120 PS. Sogar bis zum maximalen Drehmoment von identischen 210 Nm bei 4.000/min. steht er der stärkeren 165-PS-Ausführung in der Leistungsenfaltung nicht nach, ist aber im Normzyklus genauso genügsam wie der Basisbenziner.

Zudem ist er statt mit der präzise schaltbaren Sechsgangbox optional mit Automatikgetriebe (Center-Line 1.800 Euro, Sports-Line 1.900 Euro mit Schaltwippen) zu haben. Dieses komfortable Sechsstufen- Getriebe gibt es nicht für den mit dem Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-Eloop ausgerüsteten Top-Benziner.

2,2-Liter-Diesel mit Turbo und Euro 6

Dafür aber für den feinen Selbstzünder mit 150 PS, der prima mit dem unauffällig treffsicheren Wandlergetriebe harmoniert. Der 2,2-Liter-Diesel besitzt als einziges Dreier-Triebwerk Turboaufladung und wuchtet stolze 380 Nm auf die Kurbelwelle. Zudem erfüllt er ohne zusätzliche Abgasnachbehandlung bereits die Euro-6-Grenzwerte.

Anzeige
04/2014 Mazda 3 sportliches Zubehör Mazda Mazda3 ab 145 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mazda 3 Mazda Bei Kauf bis zu 25,02% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden