Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda 3 MPS

Reisrenner

Foto: Mazda 2 Bilder

Mazda will in die Phalanx der etablierten Kompaktsportler einfallen. Als Mittel zum Zweck dient den Japanern dabei ein aufgepeppte Version des Mazda3, die mit einem potenten 2,3-Liter-Turbomotor bestückt wird. Premiere feiert der kleine MPS auf dem Auto Salon in Genf.

13.02.2006

Der Vierzylinder-Benzin-Direkteinspritzer, der im Oktober zu den Händlern rollen soll, bringt es auf 260 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Damit dieses die Vorderräder nicht hoffnungslos überfordert sorgt ein Sperrdifferenzial für Gripoptimierung. Als Höchstgeschwindigkeit nennt Mazda 250 km/h. Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der MPSin 6,1 Sekunden absolvieren.

Optisch setzt sich der MPS von seinen Serienbrüdern mit einer wuchtigen Frontschürze mit Wabengittereinsatz und integrierten Nebelscheinwerfern, Seitenschwellern, einer Heckschürze mit integriertem Diffusor, einem Sportauspuff und einem Dachkantenspoiler ab.

Modifiziert wurde zu Genf aber auch die gesamte Mazda3-Baureihe. Die Drehmomentverläufe verschiedener Aggregate wurden optimiert, der 2,0-Liter-Benziner kommt exklusiv mit einem neuen manuellen Sechsgang-Getriebe. Verbessert wurde auch die Geräuschdämmung, ein schlüsselloses Zugangssystem und eine Audio-Anlage mit Festplatte erhöhen den Komfort.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige