Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda CX-7 Facelift

Mazda CX-7 mit neuem, sauberen Dieselmotor

Mazda CX-7 Facelift

Als erster japanischer Hersteller bringt Mazda einen Dieselmotor mit Adblue-Einspritzung für reduzierte Emissionswerte. Premiere feiert die sogenannte SCR-Technik im SUV CX-7.

02.09.2009 Powered by

Bislang gab es den betont sportlich ausgelegten BMW X3-Konkurrenten Mazda CX-7 ausschließlich mit einem 2,3-Liter-Turbobenziner. Zur IAA in Frankfurt bekommt der Crossover nun einen besonders sauberen Dieselmotor implantiert. Unter der Motorhaube sorgt künftig der 2,2-Liter MZR-CD-Turbodiesel für Vortrieb. Mit dem 173 PS und 400 Nm starken Diesel erfüllt das überarbeitete Crossover-Modell von Mazda dank Abgasreinigung künftig die Euro 5-Norm. Der Selbstzünder beschleunigt den CX-7 in 11,3 Sekunden von Null auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Im Schnitt soll der Mazda CX-7 2.2 MZR-CD mit 7,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer auskommen.

Mazda CX-7-Diesel mit Abgasreinigung

Mit Hilfe der im Serienmodell eingesetzten Abgasreinigung SCR (selektive katalytische Reduktion) soll der Anteil umweltschädlicher Stickoxide (NOx) um 40 Prozent verringert werden. Bei der chemischen Reaktion werden durch die Einspritzung einer wässrigen Harnstofflösung (Adblue) in den Abgasstrang die Stickoxide in Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt. Mercedes setzt eine ähnliche Technik bei den Bluetec-Modellen ein. Hier sollen durch den Harnstoff-Zusatz sogar bis zu 80 Prozent der Stickoxide unschädlich gemacht werden.

Keine Einbußen im Kofferraum

Räumliche Beeinträchtigungen am 455 Liter fassenden Kofferraum soll es dank der kompakten Anordnung des SCR-Systems im Mazda CX-7 nicht geben. Weiterhin im Motoren-Programm bleibt der 260 PS-starke 2,3-Liter-Benzindirekteinspritzer, der es auf ein maximales Drehmoment von 380 Nm bringt. Für eine verbesserte Fahrdynamik sollen MacPherson-Federbeine vorne, Multilenker-Hinterachse, neue Stoßdämpfer und der Mazda-Allradantrieb mit variabler Drehmomentverteilung sorgen.

Einige neue Features für den Mazda CX-7

Gleichzeitig erhält der CX-7 ein Facelift. Die unteren Kühllufteinlässe wurden vergrößert und sind jetzt mit Chrom eingefasst. Größere Zusatzleuchten im hinteren Stoßfänger, eine zusätzliche Chromleiste und ein größerer Dachspoiler kennzeichnen das 2010er-Modell von hinten. Ein Spurwechselassistent warnt vor Fahrzeugen im Toten Winkel (je nach Ausstattung), ebenfalls neu ist das Notbremssignal mit Warnblinkautomatik (ESS). Als neue Extras sind 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein Navigationssystem mit 4,1-Zoll-LCD-Bildschirm verfügbar. Mazda bietet darüber hinaus sieben Außenfarben, darunter die drei neuen Farbtöne „Aluminium Metallic“, „Stormy Blue Mica“ und „Sparkling Black Mica“.

Anzeige
Mazda ab 113 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk