Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda MX-5 total - alle Fotos, alle Infos

Foto: Mazda 1 Bilder

Update ++ Riesige Foto-Show ++ Lange haben die Fans des Mazda MX-5 gefiebert und gebangt. Jetzt ist klar: Auch die dritte Generation des Fernost-Roadsters bleibt trotz optischer und technischer Evolution seinen Wurzeln treu. Premiere feiert der neue Zweisitzer auf dem Genfer Auto Salon, Markteinführung ist aber erst Ende des Jahres.

22.02.2005

Von außen ist auch der neue Roadster auf Anhieb als MX-5 zu erkennen - doch wirkt er nun insgesamt athletischer und erwachsener. Zum stattlicheren Auftritt tragen die gewachsenen Maße bei. Länge und Breite nahmen um je 40 Millimeter auf 3,99 und 1,72 Meter, die Höhe um zehn Millimeter auf 1,25 Meter und der Radstand um 65 Millimeter auf 2.330 Millimeter zu. Doch sind es vor allem die vergrößerten Spurweiten - vorn 75, hinten 55 Millimeter - und die nun 7x17 Zoll großen Räder, die ins Auge stechen. Mehr Breite im Türbereich schafft zudem größere Ellenbogenfreiheit für die Passagiere und Platz für die serienmäßigen Seitenairbags.

Zu den Styling-Elementen des neuen MX-5 zählen die abgerundete Motorhaube, ein aggressiver geformter Kühllufteinlass, neue Scheinwerfer und hochglanzpolierte Überrollbügel, die nicht nur der Optik dienen. Das Softtop mit einem zentral angebrachten Ent- und Verriegelungsgriff und gläserner Heckscheibe bleibt manuell bedienbar, das Anbringen einer Persenning im geöffneten Zustand entfällt. Für Winterfahrer ist zudem ein verbessertes Hardtop im Programm.

Auch im Innenraum herrscht eher Evolution, denn Revolution. Die Rundinstrumente im Kombiinstrument rücken mit ineinanderlaufenden Radien nun enger zusammen, Klavier-Lack überzogene Oberflächen setzen edle, Cup-Holder in den Türen praktische Akzente, das höheneinstellbare Lenkrad mit seinen optionalen Bedienknöpfen für die Audioanlage und den Tempomat verspricht zusammen mit den verlängerten Sitzflächen den MX-5-Piloten mehr Komfort. Fünf Ablagen zwischen den Sitzen und auf dem Mitteltunnel lassen die Stauraumproblematik früherer Generationen vergessen. Der Kofferraum liegt mit 140 Liter Volumen auf dem Niveau des Vorgängers.

Toptriebwerk mit 160 PS

Den wahren Fortschritt verbirgt der neue MX-5 aber unter dem traditionell geformten Blech. Auf Basis des Sportlers RX-8 wurde der Roadster durch den gezielten Einsatz hochfester Stähle, ausgeklügelter Verstrebungen und leichter Werkstoffe - die Motorhaube und zahlreiche Fahrwerksteile bestehen aus Aluminium - deutlich verwindungssteifer, aber nur 10 Kilogramm schwerer.

Dennoch legt die Standardbereifung auf 205/45 R17-Reifen zu, was Platz schafft für 20 Millimeter größere Bremsscheiben an der Vorderachse. Diese stemmen sich gegen zwei neue Motoren. Basistriebwerk wird ein 1,8-Liter-Vierzylinder mit 126 PS und 167 Nm, das Topmodell befeuert ein 160 PS starker Zweiliter-Vierzylinder mit einem maximalen Drehmoment von 188 Nm. Während der kleine Motor mit einem Fünfgang-Getriebe operiert, erhält der Zweiliter ein manuelles Sechsganggetriebe mit auf den Weg. Wer schalten lassen will, kann eine Automatik mit Bedientasten am Lenkrad ordern.

Im Vergleich zum Vorgänger soll der neue MX-5 ein noch agileres Handling, kombiniert mit höherer Fahrsicherheit und besserem Federungskomfort bieten.

Jede Menge Zubehör

Extra ordern müssen MX-5-Kunden auch das ESP in der 1.8-Version, wohingegen der Zweiliter das Stabilitätsprogramm serienmäßig trägt. Generell haben die Japaner die Optionsliste für den Roadster neu entdeckt. So sollen die Aufpreislisten zukünftig jede Menge Luxusausstattungen und -accessoires sowie sportliche Extras, wie Schweller, Spoiler und Felgen umfassen.

Die Basispreisliste soll hingegen kaum höher beginnen, als beim aktuellen 1.9er Modell, und das startet heute bei 23.440 Euro. Zur Auslieferung kommt der neue MX-5 allerdings erst nach der Cabrio-Saison 2005 gegen Ende des Jahres. Dann dürfen sich die Kunden aber zudem auf jede Menge Sondermodelle mit exklusiven Ausstattungspaketen und limitierten Auflagen freuen, denn daran scheint Mazda mittlerweile Geschmack gefunden zu haben.

Ganz nach dem Geschmack von sportlich orientierten MX-5-Freunden will Mazda in naher Zukunft zudem eine MPS-Version des Zweisitzers auflegen. Ob dieser dann von einem 2,3-Liter-Vierzylinder oder einem Turbo-Triebwerk angetrieben werden wird, lässt derzeit noch Raum zu Träumen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige