Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda schraubt Erwartungen zurück

Foto: Mazda

Der japanische Hersteller Mazda hat seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr wegen des globalen Wirtschaftsabschwungs und höherer Materialkosten deutlich nach unten korrigiert.

30.10.2008

Wie der Autobauer am Donnerstag (30.10.) bekanntgab, dürfte sich der Nettoertrag zum Bilanzstichtag 31. März 2009 nur noch auf 50 Milliarden Yen (402 Mio Euro) statt bislang erwarteter 70 Milliarden Yen belaufen. Das entspricht einem Rückgang zum Vorjahresergebnis von 45,6 Prozent. Die Schätzung für den Betriebsgewinn wurde von 115 Milliarden auf nun 90 Milliarden Yen gesenkt. An Umsatz werden indes weiterhin drei Billionen Yen erwartet, hieß es. Das wäre ein Minus zum Vorjahr von 13,7 Prozent.

Der in der Stadt Hiroshima ansässige Partner des angeschlagenen US-Autokonzerns Ford verbuchte in der ersten Jahreshälfte einen Rückgang des operativen Gewinns um 16,9 Prozent auf 60,7 Milliarden Yen. Der Reinerlös stieg indes um 1,7 Prozent auf 29,5 Milliarden Yen.


Mehr über:
Mazda

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige