Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

McLaren 12C Can-Am Edition

Limitierter GT-Renner steht in Goodwood

McLaren 12C Can-Am Edition und M8D Can-Am Foto: McLaren 26 Bilder

Mit der McLaren 12C Can-Am Edition hat der britische Sportwagenhersteller eine Konzeptstudie auf Basis der GT3-Rennversion des McLaren MP4-12C mit weniger Gewicht, mehr Abtrieb und Leistung gezeigt. Die limitierte Serienversion des GT-Renners wird beim Goodwood Festival of Speed 2013 vorgestellt.

30.04.2013 Carsten Rose Powered by

Die Rennwagen-Konzeptstudie McLaren 12C Can-Am Edition wurde erstmals auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance in den USA gezeigt. Als Tribut an die Rennwagen aus den 60er und 7er Jahren, als Bruce McLaren und Denis Hulme für die Marke fuhren, ist der Sportwagen im typischen McLaren Orange lackiert.

McLaren 12C Can-Am Edition mit 14 Mehr-PS

Der vom McLaren MP4-12C Serienmodell bekannten V8 mit 3,8 Litern Hubraum leistet in der Studie 630 PS. Neben der Leistungssteigerung durch eine optimierte Motorsteuerung in Verbindung mit einem verbesserten Kühlsystem wurde dem Rennwagen auch eine Hochleistungsbremsanlage und gewichtsoptimierte 18 Zoll große Leichtmetallräder mit Slicks spendiert.

McLaren-Studie wiegt nur 1,2 Tonnen

Rennwagentypisch besitzt die McLaren 12C Can-Am Edition ein umfangreiches Aerodynamikpaket, das 30 Prozent mehr Abtrieb als beim Serienmodell entwickelt. Dabei sind Front-Splitter, Diffusor und Heckspoiler aus leichtem Kohlefaser, um dem GT-Renner auf einem Trockengewicht von 1.200 Kilogramm zu halten. Zudem wurde nahezu der gesamte Innenraum leergeräumt. Es herrscht rennwagentypischer Purismus mit Recaro-Sportsitzen mit Sechspunkt-Gurten, Überrollkäfig sowie diverse Karbon-Elementen und einem F1-Lenkrad.

Die McLaren 12C Can-Am Edition wurde nach keinem offiziellen Rennsport-Reglement aufgebaut, obwohl die Studie auf dem GT3-Rennwagen basiert. Laut dem Hersteller wurde der Rennwagen für den nordamerikanischen Markt entwickelten, aber die Neuentwicklungen werden sicher auch auf die anderen Modellvarianten Einfluss haben. Wie sportlich die Serien-Basis bereits ist, zeigt der Supertest des McLaren MP4-12C auf der Nordschleife.

Rennwagen ohne Straßenzulassung

Nach der positiven Resonanz auf die Studie hat McLaren die Produktion der 12C GT Can-Am Edition für 2013 bestätigt. Allerdings werden maximal 30 Exemplare des Rennwagens gefertigt, die 375.000 britische Pfund (umgerechnet rund 466.000 Euro) kosten. Die Kunden bekommen dafür ein Sondermodell ohne Straßenzulassung, das für Rennstreckeneinsätze gedacht ist.

McLaren präsentiert im Rahmen des 50jährigen Firmenjubiläums beim Goodwood Festival of Speed 2013 die Serienversion der 12C GT Can-Am-Edition zusammen mit anderen McLaren-Rennwagen, wie beispielsweise dem M8D Can-Am-Renner.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige