Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

McLaren

Wer ersetzt Alonso?

Foto: dpa 74 Bilder

Noch hat sich der Rennstall McLaren-Mercedes nicht zur Zukunft von Weltmeister Fernando Alonso geäußert. Nach seinen erneuten Provokationen in Shanghai wird es jedoch immer unwahrscheinlicher, dass der Spanier auch 2008 im Cockpit sitzt.

10.10.2007 Powered by

Was wird aus Alonso? Wird er nächstes Jahr überhaupt fahren? Wer könnte ihn ersetzen? All das sind Fragen, auf die McLaren vor dem Saisonfinale keine Antworten geben will. Und gerade dieses Schweigen gibt Anlass zu Spekulationen. Bisher wurden die Verantwortlichen nicht müde zu betonen, dass der Spanier einen Vertrag für die kommende Saison hat und dieser auch erfüllt werden soll.

Alonsos Machtspielchen

Hat Ron Dennis nun endgültig die Schnauze voll von Stinkstiefel Alonso? Der Spanier ließ zuletzt keine Gelegenheit aus, sich über die aus seiner Sicht ungerechte Behandlung zu beschweren. Alonso deutete sogar an, von seinem eigenen Rennstall sabotiert worden zu sein, um Hamilton zum Titel zu verhelfen. Die spanischen Medien sind dabei Alonsos stärkste Verbündete. Die Verschwörungstheorien der Iberer wurden zuletzt so massiv, dass sich Ron Dennis öffentlich darüber beschwerte.

Der Silberpfeil-Chef ist in solchen Fällen nicht dafür bekannt nachzugeben. Dennis’ Dickschädel ist bekannt und berüchtigt. Alonso wäre also nicht gut beraten, sich auf ein Machtspielchen einzulassen. Im Ernstfall könnte er von McLaren ein Jahr auf die Bank gesetzt werden. Es sei denn, ein anderer Rennstall könnte eine großzügiges Ablöseangebot auf den Tisch legen.

Personal-Tausch mit Ferrari

Dann gibt es aber immer noch die Frage des gleichwertigen Ersatzes. Ganz oben auf der Wunschliste der Silberpfeile steht nach wie vor Nico Rosberg. Da Frank Williams aber ein mindestens genauso großer Sturkopf ist wie Dennis, sind die Chancen gering, dass der Wiesbadener in der nächsten Saison im McLaren Platz nehmen darf. "Wenn ich Nico verkaufe, verkaufe ich mein Team gleich mit", machte der Brite unmissverständlich klar.

Überlegenswerte Alternativen wären Felipe Massa oder Heikki Kovalainen. Massa könnte quasi im Tausch für Alonso von Ferrari kommen. Doch fahrerisch dürfte der Brasilianer kein adäquater Ersatz sein. Auch Red Bull Pilot Mark Webber gab seinen Senf dazu: "Warum Massa? Ich hatte die bessere Saison als Felipe". Für Klarheit in Sachen Personal will McLaren erst nach dem Saisonfinale in Brasilien sorgen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige