Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mehr Toyota-Werke in den USA

Starker Yen schwächt Autobauer

Toyota Logo Foto: Toyota

Der schwer gebeutelte japanische Autobauer Toyota erwägt wegen der Yen-Stärke und der Flaute in Japan den Bau weiterer Automobilwerke in den USA.

21.11.2011 dpa

Falls sich der japanische Markt nicht erholen sollte und die dortigen Werke vor allem für den Export produzierten, könnte ein "signifikanter Anteil" der Produktion nach Amerika verlegt werden, sagte der Chef des Autobauers, Akio Toyoda, bei einer Werkseröffnung in den USA laut der Financial Times Deutschland (21.11.).

Toyota will von schwachem Dollar profitieren

Mit dem Ausbau eigener Werke in Nordamerika versuchten derzeit fast alle großen Autobauer, vom schwachen US-Dollar und den relativ niedrigen Personalkosten zu profitieren, schreibt das Blatt. Bislang baut Toyota in Japan rund drei Millionen Autos pro Jahr. Der starke Yen macht dem Autobauer stark zu schaffen: "Wenn der Yen so stark bleibt, wird Toyota kollabieren", warnte Toyoda.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige