Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mehrheit der Pkw bleibt in bisheriger Typklasse

Foto: GDV 14 Bilder

Für die meisten Autofahrer in Deutschland wird sich bei der Einstufung nach Typklassen in der Fahrzeugversicherung im kommenden Jahr nichts ändern.

02.09.2008

In der Haftpflichtversicherung bleiben rund 70 Prozent der Pkw in der selben Klasse, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Dienstag (2.9.) in Berlin mit. Bei 28 Prozent ändert sich die Einstufung um eine, bei zwei Prozent um mehr als eine Klasse. So rutscht etwa der Mercedes Benz C-Klasse mit 184 PS gleich um drei Klassen ab.

In der Vollkaskoversicherung kommt auf 35,7 Prozent der Autos eine Umstufung zu, in der Teilkasko auf 36,7 Prozent. Die Mehrheit werde aber in eine niedrigere und damit günstigere Typklasse eingestuft. Bereits vergangene Woche hatte der GDV berichtet, auch die Einstufung nach Regionalklassen werde bei der Mehrheit der Fahrzeuge unverändert bleiben.

Die Einstufungen nach Regional- und Typklassen haben Auswirkungen auf die Höhe der Versicherungsprämie. Die jährlich aktualisierten Statistiken berücksichtigen die Daten der Schadensentwicklung für rund 19.000 Automodelle beziehungsweise für bestimmte Regionen. Bei laufenden Verträgen werden die Anpassungen nach Typklassen in der Regel zum 1. Januar 2009 wirksam.

Wir haben die größten Ausreißer in einer Bildergalerie übersichtlich zusammengefasst.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden