Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Melkus-Kalender

Limitiert wie das Original

7 Bilder

Nur 300 Exemplare des attraktiven Melkus-Kalenders werden produziert – über die Hälfte davon ging bereits an Besitzer und Interessenten des sogenannten "Ferrari des Ostens".

07.12.2007 Eberhard Kittler Powered by

Der Dresdner Rennfahrer und Rennwagenkonstrukteur Heinz Melkus hatte zwischen 1969 und 1979 einhundertvier Exemplare seiner zweitaktenden Flunder gebaut und an eine handverlesene Kundschaft weitergegeben. Man mag es gar nicht glauben: Technische Basis des ultraflachen Flügeltürers ist der Wartburg 353, dessen Dreizylinder-Zweitakter leicht leistungsgesteigert und mittschiffs eingebaut wurde.

Die Nachfrage nach dem RS 1000 war tausendfach höher, und sie hält bis heute an: Wer so ein Auto hat, gibt es nicht mehr her – trotz der betagten Zweitakt-Technik und der keineswegs umwerfenden Fahrleistungen.

Neuauflage und Nachfolger

Peter und Sepp Melkus, Sohn und Enkel des Firmengründers, haben die Zeichen der Zeit verstanden und eine Nachauflage von fünfzehn Exemplaren in die Wege geleitet. Mehr noch: Sie arbeiten derzeit an einem Nachfolgemodell, das 2009 auf den Markt kommen soll – wieder als Flügeltürer mit Mittelmotor, diesmal allerdings ein moderner Viertakter.

Ende November traf sich die Melkus-Community am Sachsenring, um das zehnte neuaufgebaute Modell zu feiern – und eine Gips-Miniatur des künftigen RS 2000 zu bewundern. Bei dieser Gelegenheit entstand dieser Kalender, der zum einen die verschiedensten, individuell gestalteten RS 1000 zeigt (darunter welche mit nachträglich implantierten Viertakt-Motoren). Zum anderen sind hier die schönsten der ohnehin schönen sächsischen Mädchen zu sehen, die ansonsten vermutlich und verständlicherweise unter Verschluss gehalten werden.

Alles in allem eine Augenweide, die unbedingt lohnt – wenn man denn schon keines dieser auffälligen Autos in der eigenen Sammlung hat. Auf dem Titelblatt sind die beiden Jungunternehmer zu sehen, jeder der 45x45 cm großen Kalender ist handschriftlich unterschrieben. 24,95 Euro kostet das gute Stück, plus Versandkosten. Zu bestellen unter www.businesspromotion-berlin.de oder Fax: 030-98313465.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige