Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Flügeltürer-Replika

Mercedes 300 SL kehrt als Panamericana zurück

Gullwing-America 300SL Panamericana Foto: ams 13 Bilder

300 SL Panamericana nennt die US-Firma Gullwing America den Nachbau des legendären Mercedes 300 SL Flügeltürers, der ab 2010 auf dem US-Markt angeboten werden soll.

05.05.2009 Uli Baumann Powered by

Während in Deutschland Mercedes-Benz eifig den Nachfolger Mercedes SLS Flügeltürer entwickelt, soll in den USA ab 2010 der alte Mercedes 300 SL Flügeltürer als 300 SL Panamericana wiederauferstehen.

Nachbau in Originalform

Initiator des Projekts ist die Firma Gullwing America und deren Firmenchef Arturo Alonso. Dieser greift für deinen Panamericana auf eine hochwertige 300 SL-Replika aus Deutschland zurück. Der von der Gullwing GmbH gefertigte 300 SL trägt unter seiner Aluminium verstärkten Glasfaserkarosse einen strählerenen Gitterrohrrahmen und zahlreiche Technikkomponenten aus dem Mercedes-Regal.

Optisch gleicht der Gullwing dem Original wie ein Ei dem anderen. Für den Panamericana verzichtet Alonso allerdings auf die Stoßstangen vorn und hinten und verlegt die Auspuffanlage als Sidepipes in den Schwellerbereich.

V8- und V6-Triebwerke von Mercedes

Die Achsen stammen ebenfalls weitgehend aus dem Mercedes-Regal, die Bremsanlage mit rot lackierten Sätteln wird von AMG-Modelle adaptiert. Und auch der Antriebsstrang entspringt einem Mercedes-Modell. Spender ist hier ein Mercedes SLK 55 AMG, dessen 5,5-Liter-V8-Motor durch eine neu programmierte Motorsteuerung und die modifizierte Auspuffanlage auf 370 PS und 530 Nm Drehmoment erstarken und den Gullwing über 250 km/h schnell machen soll. 

Später soll der Panamericana auch mit dem V6 aus dem Mercedes 350 CGI bestückt werden, dessen Leistung dann auf deutlich über 300 PS angehoben werden soll. Hier kommt dann statt einer Automatik auch ein manuelles Sechsgang-Getriebe zum Einsatz.

Moderne Ausstattung für den Panamericana

Modern geben sich auch die 17 Zoll-Leichtmetallfelgen, ebenfalls aus dem AMG-Repertoire sowie  die Ausstattung des Gullwing Panamericana. So dürfen sich Flügeltürer-Käufer über eine Klimaanlage, Servolenkung, ein Navigationsgerät und Hightech-Audiokomponenten freuen.

Zu Preisen machte Arturo Alonso noch keine Angaben. Der Panamericana dürfte aber deutlich günstiger ausfallen als eines der wenigen verbliebenen Originale.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Gullwing-America Mercedes 300 SL Panamericana?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk