Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes

AMG schafft Rekordergebnis

Foto: Hans-Dieter Seufert 40 Bilder

Die Mercedes-Tochter AMG, die sich auf die Veredelung von Mercedes-Modellen spezialisiert hat, wird in diesem Jahr ein Rekordergebnis erreichen. Das kündigte Mercedes Benz-Vertriebschef Klaus Maier gegenüber auto motor und sport an.

22.10.2008

Laut Maier werde die "High-Performance-Sparte AMG trotz der Finanzkrise und der CO2-Diskussion 2008 das beste Jahr der Firmengeschichte schreiben". 2007 hatte AMG mehr als 20.000 Fahrzeuge abgesetzt. Mit einem Anteil von über 50 Prozent sind die USA der wichtigste Absatzmarkt.

Aus Konzernkreisen verlautet, dass AMG 2008 dank umfangreicher Sonderausstattungen vor allem beim Umsatz und beim Ergebnis deutlich zulegen kann, während der Absatz weitgehend auf Vorjahresniveau bleiben werde. Derzeit vertreibt AMG 16 Hochleistungsfahrzeuge auf Mercedes-Basis. Nächste Produktpremiere ist der SL 65 AMG Black Series, von dem die ersten Exemplare ab November 2008 an die Kunden ausgeliefert werden. Noch 1999 hatte Mercedes nur 5.000 AMG-Fahrzeuge verkauft. Seitdem konnten die Affalterbacher den Absatz kontinuierlich steigern. Seit 2003 verkauft AMG jährlich jeweils mehr als 20.000 Fahrzeuge.

Direkteinspritzung und Start-Stopp kommen

Alle AMG Fahrzeuge erfüllen bereits EU-4-Norm und die spezifischen Abgasnormen der jeweiligen Export-Märkte, wie USA und Japan. Ab 2009 sollen alle Fahrzeuge von Mercedes-AMG die dann geltenden EU-5-Normen und sogar die ab 2014 in Kraft tretenden EU-6-Normen unterbieten. "Der Gesamtflottenverbrauch von AMG wird bis 2012 um 30 Prozent gegenüber dem jetzigen Stand gesenkt werden", betont eine Sprecherin. Dafür werde AMG diverse Möglichkeiten zur Verbrauchsminderung einsetzen: Ab 2010 soll es Benzin-Direkteinspritzung geben und die sukzessive Ausstattung der AMG-Fahrzeuge mit Stopp-Start-Funktion werde starten. Zudem prüft die Mercedes-Tochter derzeit die Umsetzung von Diesel- oder Hybridvarianten.


Mehr über:
Mercedes

Folgende weitere Themen lesen Sie im neuen auto motor und sport, Heft 23/2008, ab dem 23. Oktober im Handel.

  • Mercedes-Neuheiten E-Klasse
  • Vergleichstest VW Golf gegen Opel Astra und Ford Focus
  • Fahrbericht Ferrari California
  • Test Audi A6 3.0 TFSI
  • Doppeltest BMW X3 gegen Mercedes GLK
  • Alternative Antriebe
  • Werkstättentest Ford

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige