Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Brabus G 500 4x4² auf der IAA 2015

500 PS für das Apokalypse-SUV

IAA 2015, Brabus G 500 4x4 Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink 11 Bilder

Der Mercedes G 500 4x4² ist das ideale Fahrzeug für den Weltuntergang: böse, stark, geländetauglich, eine uneinnehmbare Festung. Tuner Brabus hat das Konzept noch etwas extremisiert. Warum auch nicht?

14.09.2015 Roman Domes Powered by

Dem Weltuntergang entkommt man nicht mit einem Sportwagen, sondern mit einem Auto, das auch im unwegsamen Gelände weiterfährt. Wie zum Beispiel der Mercedes G 500 4x4². Der leistet ab Werk 422 PS aus seinem Vierliter-V8-Biturbo, der auch im AMG GT und im C 63 schnaubt und schuftet. Tuner Brabus aus Bottrop dopt den Achtzylinder um 78 PS auf deren 500.

Brabus G 500 4x4² mit 710 Nm maximalen Drehmoment

Das Brabus "B40 - 500 PowerXtra" ändert dafür diverse Parameter des Triebwerks. Unter anderem wird der Ladedruck erhöht und die Kennfelder für Einspritzung und Zündung angepasst. Neben den 500 Pferdestärken wuchtet der Brabus auch noch 710 Nm an alle Viere. Das maximale Drehmoment liegt von 2.250 bis 4.250/min permanent an, während die Spitzenleistung bei 5.600/min erreicht wird.

Mercedes G500 4×4²
Der Mercedes G500 4×4² stellt sich vor 3:12 Min.

Souveränes Entkommen sollte damit möglich sein, auch wenn die Sprintwerte nicht gerade denen eines Sportwagens entsprechen: 6,9 Sekunden vergehen bis 100 km/h anliegen, maximal sind 210 km/h möglich - die Geländebereifung soll ja geschont werden. Geschont werden können auch die Ohren der Nachbarn - und zwar mit der "Coming-Home"-Funktion des neuen Klappenauspuffs. Die verchromten Sidepipes münden rechts wie links vor den Hinterrädern.

Dezente optische Modifikationen, edles Interieur

Brabus packt auch neue Front- und Heckschürzenaufsätze an die G-Klasse plus einen auf Hochglanz polierten Unterfahrschutz. Die Scheinwerferumrandungen werden dunkel getönt und um LED-Leuchten unter den Lufteinlässen ergänzt. Eine Carbon-Lufthutze auf der Motorhaube unterscheidet die Brabus-G-Klasse von seinem Mercedes-Bruder. Unter der Tür findet man ein fernsteuerbares Trittbrett für einen leichteren Einstieg in den doch sehr hochbeinigen SUV.

IAA 2015, Brabus G 500 4x4Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink
Brabus hat auch den Innenraum des G 500 4x4 aufgerüstet.

Den Innenraum veredelt Brabus mit neuem, gesteppten Leder mit roten Akzentuierungen. Der Dachhimmel besteht aus Alcantara, viele Einsätze wie etwa die der Sitzverstellung oder die Schaltkulisse wurden durch Carbon-Teile ersetzt. Auf Wunsch schaltet der Kunde die Siebengang-Automatik mit neuen, größeren Schaltwippen.

Das kostet das Brabus-Tuning für den G 500 4x4²

Brabus verlangt für Motor-Tuning auf 500 PS rund 5.900 Euro netto. Etwa genauso teuer sind auch die Sportauspuffanlage und die Lufthutze für die Motorhaube. Front- und Heckschürze entlasten das Konto um jeweils 2.200 Euro, während die Lederausstattung auf 6.200 Euro kommt.

Das Show-Fahrzeug für die IAA in Frankfurt 2015 kommt auf einen Gesamtpreis von 342.660,50 Euro - inklusive Mehrwertsteuer. Die Basis, der Mercedes G 500 4x4², kostet ab Werk netto 191.980 Euro.

Anzeige
Mercedes Benz G-Klasse Mercedes-Benz G-Klasse ab 833 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes G-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 12,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk